Unterschätzte Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems

Add to Flipboard Magazine.
HH-Internet

(Werbung) – Das menschliche Immunsystem ist hochkomplex, viele verschiedene Faktoren wirken darauf ein. Starke Abwehrkräfte kommen normalerweise nicht von selbst, wer sie will, sollte gezielt daran arbeiten. Eine gesunde, vitaminreiche Ernährung gehört zum Gesamtkonzept dazu, ebenso wie regelmäßige Bewegung an der frischen Luft. Daneben gibt es noch einige weniger bekannte Maßnahmen, die Ihr Immunsystem in Schwung bringen. Welche sind das?

Foto: pixabay.com / sasint

Diese Lebensmittel gelten als Immun-Booster

“Gesunde Ernährung” ist ein weitgestreckter Begriff, der nicht nur immunstärkende Lebensmittel umfasst. Jemand, der im Winter Erkältungen vorbeugen will, greift häufig zu Zitrusfrüchten, die viel Vitamin C enthalten. Wissen Sie aber auch, dass Sauerkraut locker mit Orangen und Zitronen konkurrieren kann? Ähnliches gilt für rote Paprika und, ja, auch für Möhren. Besonders wenig Beachtung findet ägyptisches Schwarzkümmelöl, eine aromatische Ölsorte, die nicht nur dem Immunsystem, sondern auch der Nieren- und Leberfunktion guttun soll.

Die Magie eines stressfreien Lebens

Niemand mag gerne Stress, trotzdem verharren viele Menschen darin und fragen sich zugleich, warum sie jede Erkältungswelle umhaut. Ein gestresster Körper ist viel weniger abwehrfähig als ein entspannter, es lohnt sich also nicht nur fürs allgemeine Wohlgefühl, aus dem Hamsterrad auszusteigen. Legen Sie öfter mal eine Pause ein, gehen Sie regelmäßig in der Natur spazieren und lösen Sie Ihre Gedanken so weit wie möglich von der Arbeit. Sport dient übrigens unter anderem dem Stressabbau.

Der wichtige Gesundheitsfaktor “Schlaf”

Ebenso wie der Stress schwächt auch Schlafmangel unsere Abwehrkräfte. Eine Studie der Universität Philadelphia zeigt, dass Menschen, die nur vier Stunden statt der benötigten acht pro Nacht schlafen, Probleme mit ihren T-Zellen bekommen. Die Aktivität dieser wichtigen Keimbekämpfer sank in dieser Untersuchung um ganze 70 Prozent. Also besser abends ein gutes Stück eher ins Bett gehen und dem Körper die verdiente Erholung gönnen!

Gut vorbereitet im Kampf gegen Keime

Entspannung und Erholung sollen es also sein? Wir empfehlen, zu diesem Zweck verschiedene Entspannungstechniken zu erlernen, wie zum Beispiel progressive Muskelentspannung und Atemübungen. Damit gehen Sie gut vorbereitet in die Erkältungssaison und können noch dazu Ihren Schlaf fördern. Trinken Sie außerdem abends einen beruhigenden Tee mit Lavendel und Baldrian, um relaxed einzuschlafen. Oder nehmen Sie ein Entspannungsbad. Nicht nur dem Immunsystem zuliebe.

Nächster Beitrag

RockCity startet mit KNUST Hamburg Hybrid-Konzertreihe für die Hamburger Musikszene: SUPER PEOPLE STAGE!

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Live Content is Quing! Konzert-Feeling, die große Schwester! Beides zusammen: SUPER PEOPLE STAGE! Die 2020 von RockCity ins Leben gerufene Konzertreihe SUPER PEOPLE STAGE wird ab dem 22.03.2022 erstmals zur allgender hybrid Konzertreihe. Ob vor Ort im KNUST oder am begleiteten Stream […]