Stadtentwicklung in Hamburg – Diskussionsveranstaltung Elbinseln für Alle – wie geht das?

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Über Inklusion wird zunehmend in den Medien berichtet. Häufig taucht der Begriff im Zusammenhang mit Kita und Schule auf. Doch Inklusion umfasst nicht einzelne Gruppen oder Menschen, sondern immer den ganzen Stadtteil, die ganze Gesellschaft. In einer inklusiven Gesellschaft gehören alle Menschen selbstverständlich dazu, unabhängig von individuellen Fähigkeiten und Begrenzungen, ethnischer und sozialer Herkunft, Geschlecht oder Alter. Jeder Mensch ist willkommen und hat die Möglichkeit, sich uneingeschränkt und gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen.

„Die Menschen auf den Elbinseln leben seit langem ein Miteinander vielfältiger Kulturen.“ so Ingrid Körner, Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen. „Ich freue mich daher besonders, dass Sie sich mit dieser Veranstaltung auf den Weg machen, um gemeinsam noch mehr für ein lebens- und liebenswertes Quartier einsetzen und dabei die Bedürfnisse aller Menschen mit einbeziehen.“

Foto: Mario De Mattia

Veranstaltet wird der Informations- und Diskussionsabend von »Perspektiven! Miteinander planen für die Elbinseln« gemeinsam mit der Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen und dem Inklusionsbüro Hamburg in Kooperation mit der alsterdorf assistenz west gGmbH und dem Förderverein Treffpunkt Kirchdorf Süd.

„Perspektiven! Miteinander planen für die Elbinseln“ ist ein Projekt zur Entwicklung und Planung von Ideen für das Leben auf den Elbinseln. Alle, die Interesse an der Veddel und Wilhelmsburg haben sind eingeladen mitzureden: Menschen die hier leben oder arbeiten, ihre Firma haben, in Vereinen oder Gruppen aktiv sind oder sich engagieren. Die miteinander erarbeiteten Themen, Gedanken und Vorschläge für Verbesserungen auf den Elbinseln sollen den gewählten politischen Gremien, der Bezirksversammlung und Bürgerschaft vorgelegt und dort beraten werden.

Am Montag, den 24. März um 18.00 im Bürgerhaus Wilhelmsburg Mengestrasse 20, 21107 Hamburg / Eintritt frei

PM: klinkenborg.communications