Erste Künstler für das Hamburger ELBJAZZ 2015 bestätigt

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Pianisten wie der Franzose Baptiste Trotignon wollen auf ihrem Instrument „singen“, die vierfache Downbeat-Poll Gewinnerin Cécile McLorin Salvant und ihre Gospel & Soul-Kollegin Lizz Wright tun es von Haus aus. Neben viel Gesang hat die erste ELBJAZZ-Runde viel Experimentierlaune aus Paris und Berlin, Weilheim und den USA zu bieten und gibt damit den Ton für das Programm 2015 an – aber schaut selbst:

Gospelgeschult und jazzerfahren interpretiert die 34-jährige Lizz Wright aus Georgia ihre intimen Soul- und Pop-Songs mit eindrucksvoll ruhiger Kraft. Mit ihrer „opulent erdigen Stimme“ (New York Times) ist sie eine der großen Interpretinnen einer neuen afroamerikanischen Singer-Songwriter-Generation.

Sie mögen es schräg: Marc Ribot’s Ceramic Dog ist ein Powertrio um einen der vielseitigsten Gitarristen zwischen Jazz, Rock und Avantgarde. Starker Tobak, gemixt aus Punk und Funk, Noise und Metal.

KUU! aus Berlin – das sind gleich zwei Hauptstadt-Gitarristen und eine serbische Sängerin, die sich zwischen Nina Simone und Nina Hagen platziert. Ein bisschen abgedreht sein ist bei dem Trio Programm.

ECHO JAZZ-Preisträger Hans Lüdemann spielt seit mehr als zehn Jahren mit dem „Magier des Balafons“ Aly Keita komplexe Rhythmen und westafrikanisch beeinflusste Melodien. Wenn dann noch die Electronics des Schlagzeugers Christian Thomé hinzukommen, entsteht beim TRIO IVOIRE Weltmusik von magischer Ausstrahlung.

Baptiste Trotignon ist ein klassisch geschulter, meisterhaft groovender Romantiker aus Paris. Neben Bojan Z., der bereits beim ELBJAZZ Festival 2011 zu sehen war, ist Trotignon Frankreichs wichtigster Jazzpianist.

Aus Weilheim kommt Micha Acher’s Alien Ensemble. Micha Acher ist auch bekannt als The Notwist-Mitbegründer. Rein akustisch bewegt sich das Alien Ensemble entspannt zwischen Minimal und Krautrock, freiem und dem Artrock nahe stehenden Jazz.

Gleich vierfach wurde die Sängerin Cécile McLorin Salvant beim Downbeat Poll 2014 ausgezeichnet. Laut „New York Times“ steht die Fünfundzwanzigjährige in direkter Erbfolge der „Big Three – Billie Holiday, Sarah Vaughan und Ella Fitzgerald“.
Die blauen Vögel fliegen weg…

Die Bluebird-Phase mit vergünstigten Kombi-Tickets für 69 Euro neigt sich dem Ende zu, das Kontingent dieser preisgünstigen Karten ist so gut wie erschöpft. Also, noch mal schnell zugreifen, bevor die letzten Vögel dieser Art von dannen fliegen!

In Kürze starten wir den regulären Vorverkauf – dann sind die Kombitickets für 79 Euro (zzgl. Gebühren) erhältlich. ELBJAZZ-Tickets sind online unter elbjazz.de oder über unsere Tickethotlines 01806 – 853 852 und 01806 – 626 280 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobil max. 0,60 €/Anruf. Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr) erhältlich.
ELBJAZZ beim ÜBERJAZZ

Jazz, Jazz, Jazz… Wir sind natürlich auch beim diesjährigen ÜBERJAZZ FESTIVAL vor Ort. Ab morgen, Freitag, den 24. bis Sonntag, den 26.10., findet Hamburgs charmantes Indoor-Festival zum fünften Mal auf Kampnagel statt. Ihr findet uns am ELBJAZZ-Stand – kommt vorbei! Kleiner Tipp: Ein paar Bluebird-Tickets haben wir noch für euch in der Tasche…

Alle Infos unter ueberjazz.com