Chancen in der Arbeitslosigkeit – Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein

Add to Flipboard Magazine.
HH-Internet

(Werbung) – Die Arbeitslosigkeit ist kein Randthema mehr. Immer mehr Menschen sind während ihres Lebens zumindest einmal mit dem Thema Arbeitslosigkeit verbunden. Soweit es die Statistik sagt, sollte sich also jeder Mensch damit beschäftigen. Zur richtigen Vorbereitung und Vorsorge ist Coaching ein wesentlicher Baustein. Das ist auch nichts Verwerfliches, denn auch jeder erfolgreiche Manager hat in der Regel einen Coach, der ihn bei der Planung seiner Karriere unterstützt. Aus diesem Grund sollte sich auch niemand dafür schämen, dass er sich selbst mit dem Thema Coaching befasst. Die private Initiative kann also kein Nachteil für jeden einzelnen von uns sein. Sie werden erfreut sein zu lesen, dass Sie auch von staatlicher Seite heraus betrachtet Unterstützung erhalten. Dies gelingt einerseits durch personelle Unterstützung bei diversen staatlichen bzw. staatsnahen Organisationen und Institutionen, andererseits lockt der Staat auch mit finanziellen Anreizen. Wir wollen in diesem Zusammenhang auch auf den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein hinweisen (kurz AVGS), der vom Jobcenter zur Verfügung gestellt wird.

Foto: von Michal Jarmoluk auf Pixabay

Gezielte Fördermaßnahmen durch das Jobcenter

Er dient dazu, die Fördermöglichkeiten zu beschleunigen. Die Agentur für Arbeit hat sich zum Ziel gesetzt, arbeitslose Menschen so schnell wie möglich wieder in den Arbeitsprozess zu integrieren. Sollten Sie an einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein vom Jobcenter interessiert sein, dann wird aktives Handeln ebenso gefördert. Um das AVGS Coaching in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie bei der Arbeitsagentur in ihrem ursprünglichen Regionalkreis vorstellig werden. Die Inanspruchnahme ist an eine Beratung gebunden. Sie werden dazu beraten, welche Fördermöglichkeiten in ihrem speziellen Fall in Anspruch genommen werden können. Nach einer individuellen Beratung werden mit Ihnen unterschiedliche Optionen diskutiert. Die Entscheidung liegt bei Ihnen selbst und Sie entscheiden, welche Fördermaßnahme von Ihnen in Anspruch genommen werden soll. Die Beantragung erfolgt dann gleich vor Ort oder später mittels alternativer Kommunikationskanäle. Das geht entweder per E-Mail oder sogar noch in traditioneller Form mittels Briefs.

Unternehmensgründung als Alternative

Viele Menschen versuchen den Weg aus der Arbeitslosigkeit durch eine Unternehmensgründung zu finden. Dieser Weg ist zwar steinig, wird aber von immer mehr Menschen gewählt. Auch der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein kann zu diesem Zweck verwendet werden. Wenn Sie an dieser Alternative interessiert sind, sollten Sie vorstellig werden.

Nächster Beitrag

Die zunehmende Bedeutung von Aluminium

4 / 5 ( 1 vote ) (Werbung) – Wenn es um die verarbeitende Industrie geht, dann hat Aluminium hier schon lange einen sehr hohen Stellenwert. Das Material bringt bei einer hohen Tragfähigkeit ein geringes Gewicht mit. Mit Hilfe der Aluprofile wird daher in unterschiedlichen Industriezweigen inzwischen sehr viel erreicht. […]