Horst Janssen Ausstellung in Hamburg

Add to Flipboard Magazine.

Bild: Horst Janssen(CIS-intern) – Seine Zeichnungen betont er gerne mit farbigen Akzenten. Selten sind sie im eigentlichen Sinne „ausgemalt“ sondern vielmehr stellenweise „gefärbelt“, wie Janssen selbst es nennt.

Bild: Horst Janssen

Ebenso koloriert er einige seiner Lithographien und Drucke mit Buntstiften oder Aquarell. Die derart überarbeiteten Blätter entwickeln eine verspielte Lebendigkeit. Selten hielt Janssen sich dabei an die naturnahe Farbgebung. Seine Palette ist eine subjektive, er „färbelte“ die Dinge, wie er sie wahrnahm.

Die Ausstellung gezeichnet • geritzt • gedruckt • gefärbelt – Horst Janssen versammelt eine Auswahl an Arbeiten, welche die Vielfalt der Palette Janssens vor Augen führen: von „auf Moll gestimmten“ Zeichnungen bis hin zu Dur – wieder einmal offenbart sich Janssens Experimentierfreude.

Am Donnerstag, 17. November 2016, 18 – 21 Uhr, wird die Ausstellung eröffnet (bis 22. Dezember 2016)

Ausstellungsort:
Galerie und Verlag St. Gertrude
Goldbachstraße 9
22765 Hamburg, Altona
T: 040 38 28 47

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

www.st-gertrude.de