Hamburger Bands überzeugen auf dem Spot Festival in Dänemark

Add to Flipboard Magazine.

Zurück vom SPOT Festival kann RockCity sich über einen gelungenen Showcase des Urban Music Network freuen! Mit spannenden Interviews & Reviews, neuen Kontakten und positivem Feedback der Branche kehren die drei Hamburger Acts zurück., wo sie vor vollem Haus spielten.

Im Rahmen des Urban Music Network  bot RockCity gemeinsam mit den Partnern Promus (Aarhus/DK) und Upsweden (Malmö/SE) insgesamt neun Bands neben dem Showcase eine ordentliche Portion Medienerfahrung sowie Networking-Meetings, darunter die Hamburger Bands  Lùisa, Pool und Wilhelm Tell Me.

Die drei umtriebigen Hamburger Acts bespielten gemeinsam mit Astronaut, The Boy That Got Away, Coco Moon und – ersatzweise eingesprungen Northern Assembly – aus Aarhus sowie den schwedischen Bands QNDA und Meadows Ever Bleeding am 02. Mai die Bühne des Radar auf dem SPOT Festival. Sowohl die dänische (Aarhus Stiftstidende, Gaffa.dk, Jutlandstation) als auch die deutsche Presse (Soundkartell, Campusradio Dresden) zeigte sich in ersten Reviews und Interviews begeistert.

 

Andrea Rothaug, Geschäftsführerin RockCity: „Unsere Aktivitäten auf dem  SPOT Festival sind ein toller Erfolg für unsere Hamburger Bands. Das Urban Music Network bot ihnen auch im zweiten Jahr seines Bestehens Networking-Meetings mit Bands aus Aarhus und Schweden, mit Bookern/Managern sowie Live- und Medienerfahrung auf höchstem Niveau. Das Feedback von Publikum, Branche und Presse übertraf unsere Erwartungen bei weitem und zeigte einmal mehr, dass die Hamburger Bands durchaus im Rennen mit den Skandinaviern mitgaloppieren können.“

 

Gemeinsam mit den beiden Popförderinstitutionen Promus und Upsweden, gründete RockCity während des SPOT Festivals 2014 das Urban Music Network mit dem Ziel, Nachwuchsmusikern* den Zugang zu ausländischen Bühnen, das Sammeln von Medienerfahrungen im Ausland sowie den Ausbau von Netzwerkaktivitäten zu ermöglichen. RockCity bietet den Hamburger Musikern damit eine spannende Plattform für Live-, Auslands- und Medienerfahrung, aber auch die Möglichkeit, Kontakte und eigene internationale DIY-Netzwerke auszubauen. Begleitet von Labels, Bookern oder Managern der Musiker, optimiert RockCity Kontaktwege vor Ort, ermöglicht Vernetzung mit ausländischen Kollegen und stellt dadurch weitere Bookings, Supportslots oder gemeinsame Touren in Aussicht.

 

Weitere Infos unter: www.rockcity.de // www.spotfestival.dk

 

RockCity Hamburg e.V. – Zentrum für Popularmusik fördert seit 1987 szenenah, kontinuierlich und marktgerecht die Arbeits-, Auftritts- und Vermarktungsmöglichkeiten von Hamburger Musikschaffenden.