Yipieh! Mariee Sioux live in der Hamburger Zentrale

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Aus Nevada City kann nur schöne Musik kommen. Mariee Sioux veröffentlicht mit „Gift For The End“ auf Almost Musique ihr neues Album und sorgt auch diesmal für Gänsehaut. Mariee Sioux’ traditioneller Folk im Geiste einer Joni Mitchell konnte in Europa bereits für einige Euphorie sorgen.

Live zu sehen war sie u.a. mit Alela Diane und Hope Sandoval (Mazzy Star). Bevor ihr neues Album erscheint, kam es bereits im Februar zu einem weiteren Highlight. Am 14.02 kam weltweit eine 7inch unter dem Namen Bonnie & Mariee “Not mocked bird child” heraus, auf der 4 Duette zu hören sind und ihr Partner: Niemand geringeres als Will Oldham aka Bonnie Prince Billy.

Foto: Presse Mariee Sioux

Man spürt die Intensität ihrer Musik auf jedem Körperhaar, jeder Körperzelle. Es sind die zarten und leisen Momente, die hier Bedeutung tragen und ihre Stimme. Diese Stimme, die einem wirklich etwas sagen will, die dir etwas ganz Wichtiges und Schönes ins Ohr flüstern will. Man möchte dann sich sofort einen Ort ausmalen, wo man all diese schönen Lieder auf diesem Album hören will und es gibt sicher viele Plätze, wo sich ihre Lieder genießen lassen.

Doch letztendlich ist es egal. Du hörst ihr einfach zu, egal wo. Und gleichzeitig strotzen sie doch von so einer eigenen, magischen Kraft, die einen atemlos auf dem Sofa sitzen bleiben lässt, aus dem Fenster in die Nacht starrend, zeitvergessend, im Herzen tief berührt.

MARIEE SIOUX (USA) – Native Folk wie er Bonnie Prince Billy gefällt!
Mo, 21.5.2012 – 21.00h
Eintritt: 14 €
Facebook zentrale

http://www.facebook.com/marieesioux

Schon mal hören: