Was ist ein Minikredit ?

Add to Flipboard Magazine.

Foto: pixabay.com / Clker-Free-Vector-Images(WERBUNG – Sponsored post) – Wenn die Bezahlung einer offenen Rechnung ansteht oder man sich einen langegehegten Wunsch erfüllen möchte, aber das notwendige Geld nicht vorhanden ist, kann ein Minikredit die richtige Lösung sein. Zwar kann auch der Dispokredit genutzt werden, um finanzielle Engpässe kurzzeitig zu überbrücken, dieser ist aber zumeist mit hohen Kreditzinsen und damit Kosten verbunden. Ein einfacher Ratenkredit wie der Minikredit ist oftmals die günstigere Alternative, um sich schnell und kleinere Geldbeträge zu leihen.

Foto: pixabay.com / Clker-Free-Vector-Images

Minikredit – schnell und einfach Geld leihen

Wenn man kurzfristig und schnell eine kleine Geldsumme benötigt, werden häufig Familie und Freunde darum gebeten. Doch nicht jeder möchte oder kann sich von Freunden oder Familie Geld leihen. Oftmals steht dann der Gang zur Bank an und es folgt ein langwieriger Prozess, ehe das Geld auf dem eigenen Konto ist. Hinzukommt, dass geringe Geldsummen von vielen Banken nicht angeboten werden. Wer sich dennoch Geld leihen möchte, nimmt dann eine größere Summe auf und bindet sich langfristig an diesen Kredit. Dank des Minikredits können sich Verbraucher kurzfristig kleine Summen leihen.

Wie funktioniert ein Minikredit?

Minikredite werden von Vexcash.com angeboten. VEXCASH vergibt Minikredite unter folgenden Voraussetzungen:

– Der Kreditnehmer muss volljährig sein
– seinen Hauptwohnsitz in Deutschland haben
– über ein deutsches Girokonto verfügen
– ein geregeltes Einkommen von mindestens 500 Euro vorweisen können

Der Minikredit zeichnet sich durch seine kurze Laufzeit und die kleine Kreditsumme aus. Die Laufzeit beträgt häufig nur 30 Tage. Das bedeutet, dass der Minikredit mit nur einer Rate abbezahlt wird. In der Regel erfolgt die Rückzahlung mit der nächsten Lohnabrechnung.

Welche Vorteile und Nachteile haben Minikredite?

Minikredite bieten zunächst einmal ein hohes Maß an Flexibilität. Verbraucher können sich kurzfristig, schnell und unkompliziert Geld leihen und sich so flexibel an ihre Lebens- und Finanzsituation anpassen. Laufzeit und Kreditsumme können innerhalb eines vom Kreditgeber gesteckten Rahmens selbst ausgewählt werden. Wird das Geld dringend benötigt, kann der Minikredit auch als Expresskredit beantragt werden. Handelt es sich um einen Werktag und liegen alle erforderlichen Dokumente bis 14 Uhr vor, kann das Geld per Blitzüberweisung angewiesen werden. Dank der Sofortauszahlung hat der Kreditnehmer bis zu 500 Euro innerhalb kürzester Zeit auf seinem Girokonto. Der Minikredit wird bequem online beantragt. Wer eine Kreditanfrage bei VEXCASH stellt muss nicht befürchten, dass sich der eigene Schufa-Score verändert. Es ist zudem möglich, auch bei einer mittleren Bonität einen Minikredit zubekommen. VEXCASH nutzt eine eigens entwickelte Software zur Beurteilung des Ausfallrisikos. Auch Personengruppen, die bei vielen Kreditanbietern als Kreditnehmer nicht in Frage kommen, können einen Minikredit beantragen. Bei einem festen monatlichen Einkommen von mindestens 500 Euro gibt es den Minikredit auch für Auszubildende, Studenten, Arbeitslose und Rentner. Der Kreditnehmer darf nicht überschuldet sein. Ein Nachteil am Minikredit ist, dass keine höheren Kreditsummen möglich sind und Kreditinteressenten mit schlechter Bonität auch beim Minikredit kaum eine Chance auf eine Kreditbewilligung haben.

Minikredite – Geld zur freien Verwendung

Ein Minikredit ist in der Regel nicht an einen bestimmten Zweck gebunden. Verbraucher können das über einen Minikredit geliehene Geld für unterschiedlichste Dinge einsetzen. Ob der Kreditnehmer Möbel finanzieren, ein Auto anzahlen, in den Urlaub fahren oder einfach genüsslich shoppen möchte, die Bank interessiert sich nicht für die Anschaffung, für die der Kredit aufgenommen wird. Es ist auch möglich, den Minikredit für die Umschuldung zu nutzen. Sind die Zinsen für den Dispokredit besonders hoch und ist der Minikredit deutlich günstiger, dann lohnt sich eine Umschuldung. Häufig werden Minikredite einfach für verschiedenste Konsumfinanzierungen verwendet. Verbraucher können einen Kleinkredit in der Regel auch aufnehmen, um einen bereits bestehenden Kredit aufzustocken. Wenn nur eine kleine Summe für die notwendige Anschaffung fehlt, hilft eine kleine Kreditsumme über diesen finanziellen Engpass hinweg. Allerdings muss auch für die Aufnahme eines Minikredits eine ausreichende Bonität gegeben sein, denn auch die Anbieter von Minikrediten führen eine Schufa-Abfrage durch.

Social Media Plattformen von Vexcash:

https://www.facebook.com/VEXCASH/
https://twitter.com/vexcash