Wanderausstellung der Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE gastiert an der TU Hamburg-Harburg

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – „Faszination Offshore – Wind vom Meer für neue Energie in Stadt und Land“ heißt die Wanderausstellung, die ab dem 29. April für vier Wochen im Foyer der Technischen Universität Hamburg-Harburg zu sehen sein wird. Das Ziel der von der Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE initiierten, und vom Bundesumweltministerium geförderten Ausstellung ist es, eine aktive Informationsarbeit rund um das Thema Offshore-Windenergie zu leisten.

„Offshore-Windkraft ist für die Umsetzung der Energiewende unverzichtbar“, erklärt Jörg Kuhbier, Vorstandsvorsitzender der Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE. „Mit unserer Ausstellung möchten wir die Akzeptanz dieser sauberen Energiegewinnung fördern und der interessierten Bevölkerung die junge Technologie mit ihren faszinierenden Facetten und einer Wertschöpfungskette, die von den Küstenländern bis in den Süden der Republik reicht, ein Stückchen näher bringen“, so Kuhbier weiter.

Logo: Offshore Stiftung

Auf insgesamt 13 Infotafeln können sich Neugierige und Interessierte über die verschiedenen Aspekte der Windenergiegewinnung in der Nord- und Ostsee informieren. Zusätzlich gibt ein Kurzfilm weitere Einblicke in Aufbau und Betrieb der Windparks auf See. Bis zum Herbst 2014 wird die Ausstellung in verschiedenen Städten Deutschlands zu sehen sein. Weitere Infos zu den Ausstellungsinhalten und Tourdaten finden Sie unter www.offshore-stiftung.de/projekte.

Rahmendaten zum Aufenthalt in Hamburg-Harburg: „Faszination Offshore – Wind vom Meer für neue Energie in Stadt und Land“
Zeitraum: 29. April – 31. Mai 2013
Adresse: Technische Universität Hamburg-Harburg, Gebäude A, Foyer, Schwarzenbergstraße 95, 21073 Hamburg

http://www.offshore-stiftung.com/

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden