Vermutlich keine Seilbahn über den Hamburger Hafen

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Der Bau einer Seilbahn über den Hamburger Hafen ist in weite Ferne gerückt. Nach Informationen von NDR 90,3 ergab ein Spitzengespräch im Hamburger Rathaus gegen beide Trassen massive Vorbehalte. Die hochfliegenden Seilbahn-Pläne von zwei Konkurrenten sind auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Aus Rathaus und SPD-Fraktion hieß es, die längere Variante von der Hafencity über die Elb-Brücken sei gekippt.

Nach Ansicht von Hafenbetrieben und Hafenbehörde verläuft sie zu nahe an Gefahrguthallen und Öltanks. Auch die andere Trasse vom Millerntor über die St. Pauli-Landungsbrücken zum Musical-Zelt “König der Löwen” ist unwahrscheinlich. Das Spitzengespräch mit Bürgermeister Olaf Scholz, Wirtschaftssenator Frank Horch und Mitte-Bezirksamtsleiter Andy Grote ergab, dass die Bezirksversammlung der Trasse zustimmen müsste. SPD, FDP, Grüne und Linke dort sind vehement dagegen, mit den Worten: St. Pauli könne nicht noch mehr Touristen vertragen.

Nach Informationen von NDR 90,3 möchte der Senat unmittelbar nach der Elbphilharmonie-Einigung kein neues Großprojekt anpacken. Auch wenn beide Seilbahn-Investoren versichern, Hamburg müsse keinen Cent dazu bezahlen, sorgt sich der Senat vor Ärger um Genehmigungen und Bürgerbeteiligung.

PM: NDR 90,3 / NDR Presse

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden