SHOLI aus USA spielen in Hamburg im Grünen Jäger

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Melodiös, vertrackt, expressiv, eigenwillig, auf den Punkt & trotzdem opulent. Quarterstick eben. Quarterstick ist das Schwesterlabel von Touch & Go, die sich für so herausragende Bands wie Calexico, Cocorosie, Yeah Yeah Yeahs oder die Rachels verantwortlich zeichnen.

Und eben auch: SHOLI. Hier trifft Post-Avantgarde-Rock auf Indie-Pop. Von außen betrachtet sind SHOLI eine dreiköpfige Postrock-Band mit Noise-Einschlag. Entfaltet die Musik jedoch erst einmal ihre volle Wirkung, werden Genre-Bezeichnung, Bandstruktur und Instrumentierung einfach nur nebensächlich. Eine fragile und melancholische Melodie steigert sich in eine dichte, manchmal brachiale Noise-Passage, nur um anschließend wieder genauso zerbrechlich und scheu zurückzukehren. Ruhige, besonnene Momente münden in hektische, frickelige Drumsalven.

Die wunderschönen, traurigen Melodien versinken in lauten und undurchdringbaren Klangteppichen, bestehen dennoch fort und geben ihnen auch in ihrer experimentellsten Form eine Struktur. Die Musik scheint überall zu sein und das auch in den stillsten Momenten des Albums. Der Gesang vollendet die Melodien und vervollkommnet die Songs. So präsent und einnehmend die Stimme in vielen Momenten erscheint, so gut vereint sie sich in anderen Augenblicken mit der Musik, wird Teil jenes klanglichen Gesamtbildes, das SHOLI zu einer so außerordentlichen Band macht. Erstmals in Hamburg freuen wir uns auf ein grandioses Konzert dieser Postrock-Zauberer.

http://www.sholi.com/

Dienstag, 29.05.2012
Grüner Jäger

21.00 Uhr

Support: Trümmer
Während der Zynismus langsam das Gefühl zermürbt und Coolness der einzige Weg zu sein scheint, auf die Trostlosigkeit der selbst gewählten Bedeutungslosigkeit zu reagieren, fordern Trümmer das Bekenntnis zur Jugendlichkeit. In ihrem von Shoegaze durchsetzten Postpunk geht es um Wut, nicht gelebte Illusionen, um das, was es noch nicht gibt und die verborgenen Wünsche einer Jugend.

Es geht darum, der Ereignislosigkeit etwas entgegen zu setzen und nicht länger falschen Göttern zu dienen – Angetrieben von der Feststellung: “Das ist nicht das Ende der Geschichte, sondern ihr Anfang!” Trümmer verbinden Schönheit und Gefahr in einer Sprache, die das Jetzt durchtrennt wie ein scharfes Messer den Sonntagsbraten.

www.konzertbuero.com
konzertbuero hugsam gbr

Eine Bitte: Wir haben hier zu Ihrer Homepage verlinkt und auch wir freuen uns über Links zu uns. Verlinken Sie gerne auf ihrer Internetseite zu uns: http://blog.hamburg-internet.de – hamburg-Internet Blog – Vielen Dank!