RockCity in Hamburg ruft das POPLABOR Hamburg ins Leben

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Create & Collaborate heißt es, wenn RockCity im Herbst 2013 das POPLABOR Hamburg gründet. Im POPLABOR arbeiten zukünftig ausgewählte Hamburger Nachwuchsbands jeweils vier Tage mit namhaften, international gefragten Produzenten an ihren Songs, Sounds und Ideen. Ziel ist die Schaffung ungewöhnlicher Aufnahmen und die Begleitung spannender Entstehungsprozesse sowohl im handwerklichen Bereich als auch in der Begegnung mit neuen Impulsen in puncto Text, Komposition, Produktion oder Mix der Songs.

Erfahrene Produzenten wie Pelle Gunnerfeldt (The Hives, Refused, The Robocop Kraus), Robot Koch (Jahcoozi) und Simon Nordberg (Eskobar, Heather Nova, Anna Ternheim) sowie Instrumentalisten und Coaches schärfen dabei als Komplizen den Blick über den Tellerrand. Das professionelle Hamburger Studio Zwischengeschoss sorgt für beste Produktionen.

50 Musikkomplizen nominieren Hamburger Nachwuchsbands, die Potenzial, packende Songs und originelle Ideen haben. Eine Musikerjury wählt anschließend 3 Bands pro Jahr aus, die am POPLABOR Hamburg teilnehmen.

RockCity Hamburg e.V. – Zentrum für Popularmusik fördert seit 1987 szenenah, kontinuierlich und marktgerecht die Arbeits-, Auftritts- und Vermarktungsmöglichkeiten von Hamburger Musikschaffenden.

Weitere Informationen unter: www.rockcity.de/rc/projekte/poplabor/