RockCity Hamburg e.V. ruft zu Spenden für Hamburgs Musiker_innen auf!

Add to Flipboard Magazine.
HH-Internet

(CIS-intern) – Die Auswirkungen des Corona-Virus treffen die freie Musikszene hart. Seit dem Veranstaltungsverbot im ganzen Land stehen Musiker_innen, Komponist_innen, Produzent_innen, Techniker_innen, Veranstalter_innen, Tänzer_innen, Bands, Ensembles und DJs vor dem finanziellen Nichts

Als Interessenvertretung der freien Hamburger Musikszene handelt RockCity und baut aktuell einen Soforthilfefonds auf, der sich ausschließlich aus Spenden zusammensetzen wird. Ziel ist es, unbürokratisch und niedrigschwellig denjenigen zu helfen, die von ihrer Musik leben und jetzt direkt vor dem finanziellen Aus stehen. Alle eingehenden Spenden gehen zu 100 Prozent an Musiker_innen, die aufgrund des Corona-Virus in eine existenzielle Notsituation geraten sind, die die HCS (Hamburger Corona Soforthilfe) nicht auffangen kann. Die Spendenkampagne läuft unter dem Slogan Support your local musician! #musicsupportHH
 
Hier geht’s es zur RockCity-Spendenseite.
Die Schließung von Kulturbetrieben und der Ausfall zahlreicher Events sind in Anbetracht der Ausbreitung des Corona-Virus selbstverständlich richtig. Gleichwohl gehen damit gravierendste finanzielle Einbußen für diejenigen einher, die mit ihrer Musik für eine lebendige Konzert- und Clubszene in der Musikstadt Hamburg sorgen. Die Einnahmen aus Auftritten schaffen die Existenzgrundlage für Musiker_innen. Die Mehrheit der Betroffenen hat keine Verträge mit Ausfallversicherungen, keine Rücklagen oder Ausfallbürgschaften, sondern lebt gemäß KSK-Angaben vielmehr von 12.000€ im Jahr. Feste Anstellungsverhältnisse für Musikschaffende in der Popularmusik gibt es kaum. Auch die Hamburger Corona Soforthilfe kann nicht davor schützen, Musikschaffende zu Sozialfällen werden zu lassen. Die Problematik ist klar: Wir brauchen eine unbürokratische und schnelle Hilfe, sonst stehen Tausende von selbstständigen Musiker_innen vor dem Nichts.
 
RockCity Hamburg e.V. freut sich über folgende Kooperationen, die den Aufbau des Soforthilfefonds für Hamburger Musiker_innen unterstützen: 
 
1) Brand New! RockCity-Merchandise-Soli-Shop in Kooperation mit Wizard:
Endlich Shirts & Hoodies einkaufen gehen, die die Musikszene direkt supporten und astrein aussehen! In Zusammenarbeit mit Wizard wurde ein RockCity-Merchandise-Shop aufgebaut, über den Fans, Lovers und Supporter_innen ab sofort Produkte aus Hamburg erwerben können und gleichzeitig den RockCity-Soforthilfefonds für Musiker_innen unterstützen. 7€ / 10€ fließen beim Kauf eines T-Shirts / Hoodies direkt in den RockCity-Spendentopf. Hier geht es zum Shop.
 
2) Quaratunes-Streaming-Konzerte (In Kooperation mit Karsten Jahnke & PM Blue): 
Die Karsten Jahnke Konzertdirektion hat in Kooperation mit PM Blue und RockCity Hamburg e.V. das Format Quaratunes entwickelt. Streaming-Konzerte bringen das Live-Erlebnis direkt auf die heimischen Screens und geben Musiker_innen die Chance, ihre Kunst weiterhin zu präsentieren. Die Zuschauer_innen haben die Möglichkeit, Lieblingskünstler_innen direkt per Spendenbutton zu unterstützen. Zwei Drittel der hier eingehenden Spenden fließen direkt in den RockCity-Soforthilfefonds für Musiker_innen. Das andere Drittel kommt via PM Blue freiberuflichen Dienstleister_innen im Bereich Bühnentechnik zugute. Ausgewählte Mitschnitte der Quaratunes-Konzerte gehen zusätzlich im Rahmen des Projekts RockCity On Air im „Nachtclub in Concert“ bei NDR Info auf Sendung. RockCity On Air fußt auf einer langjährigen Kooperation zwischen der NDR Info-Redaktion und RockCity Hamburg e.V.

QUARATUNES-Termine:

7. April 2020, 20:15h: SEBÓ (Singer-Songwriter Pop) Facebook-Event
8. April 2020, 20:15h: Sarajane (Pop/Soul/R’n’B) Facebook-Event
9. April 2020, 20:15h: Disarstar (Rap) Facebook-Event

Vergangene Konzerte:

2. April 2020, 20:15h: Tom Gatza (Neoklassik/Jazz/Post Rock) 
3. April 2020, 20:15h: MIU (ModernRetroSoul) 

Mehr Infos zu QUARATUNES:
Karsten Jahnke Konzertdirektion
PM Group

 
 
 
SUPPORT YOUR LOCAL MUSICIAN!
Für eine vielfältige Musikszene, die wir alle lieben.
Mit den besten Grüßen
Andrea Rothaug (Geschäftsführerin RockCity Hamburg e.V.)
Nächster Beitrag

Die optimale Abwasserentsorgung im Eigenheim

5 / 5 ( 1 vote ) (Werbung) – Damit das überschüssige Abwasser vom Gebäude bis in die öffentliche Kanalisation abfließen kann, braucht es ein gutes Rohrsystem. Viele Menschen planen gar nicht oder machen in ihren Planungen aus den unterschiedlichen Gründen Fehler. Diese gilt es jedenfalls zu vermeiden, wenn man […]