Reeperbahnfestival als App auf dem Smartphone und dem iPhone

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Ab sofort gibt es das Reeperbahn Festival auch für das Smartphone. Mit der Reeperbahn Festival App für Android und iPhone (designed by Greencopper) kann der persönliche Timetable erstellt werden, der die Besucher mit der Erinnerungsfunktion zur richtigen Zeit zum nächsten Programmpunkt führt.

Ist einmal Luft im persönlichen Programm, zeigt „What’s On“, was gerade in der Nähe stattfindet. Mit der Kartenfunktion findet man so auch zu den verstecktesten Locations. Via Facebook und Twitter können mit Hilfe der App persönliche Festivalimpressionen hochgeladen werden und eine Push-Nachrichtenfunktion informiert über mögliche kurzfristige Programmänderungen und Highlights.
http://music.reeperbahnfestival.com/2012/festival-specials-details.php?lang=de&special_id=506&fscat=2

Das Kunstplakat zum Reeperbahnfestival
Nach einem spannenden Facebook-Voting steht der Gewinner des Wettbewerbs um das offizielle Reeperbahn Festival Kunstplakat nun fest. Die vielen ansprechenden Fotoimpressionen rund um das Thema Reeperbahn hat das Künstlerduo Rocket & Wink in kreative Collagen verwandelt. Am Ende gelangten fünf Collagen zum Facebook-Voting. Nun darf sich Sonja G. darüber freuen, dass ihr Foto einer nächtlichen Festival-Szene Teil des offiziellen Reeperbahn Festival-Kunstplakates ist.
http://www.reeperbahnfestival.eu/music/aktuelles/news/artikel/2012/08/30/kunstplakat-friska-viljor-doppelpack-und-neue-acts/

Ratsherrn Brauerei präsentiert das Reeperbahn Festival Beer 2012
Ab sofort blitzt bei Streifzügen durch die Hamburger Club- und Gastro-Landschaft eine bekannte Matrosen-Dame aus den Getränkeregalen: In diesem Jahr gibt es in einer limitierten Auflage erstmals das Reeperbahn Festival Beer! Die Rezeptur für das Pale Ale, das in den Schanzenhöfen gebraut wird, stammt aus dem 17. Jahrhundert und wurde von englischen Seefahrern nach Hamburg gebracht. Für das Reeperbahn Festival gibt es nun eine verfeinerte Version des Originals. Das Reeperbahn Festival Beer ist ab sofort in Gastronomie, Einzelhandel und online unter www.ratsherrn.de erhältlich.

Ab jetzt kann der persönliche Timetable minutiös ausgeklügelt werden, denn es ist amtlich: Das Reeperbahn Festival Programm 2012 ist vollständig! Auf den letzten Metern haben wir noch einige tolle Bands hinzufügen dürfen. Die Jon Spencer Blues Explosion hat seit acht Jahren kein Album mehr herausgebracht. Aber jetzt, rechtzeitig zum Reeperbahn Festival, steht sie mit „Meat and Bone“ in den Startlöchern und wird auch neue Songs performen. Ein Hip Hop-MashUp Spektakel der besonderen Art gibt es bei The Kyteman Orchestra. Immerhin besteht es aus sage und schreibe über 50 Musikern! Gary Clark Jr. hat nicht so ein großes Ensemble hinter sich. Aber das braucht er auch gar nicht, denn er hat seine Gitarre. Die wird bei Clarks Live-Auftritten wie zu einer Verlängerung seines Körpers und lässt sein Spiel automatisch an Jimi Hendrix erinnern. Lena ist aus den Songcontest-Schühchen herausgewachsen und sucht nun neue Herausforderungen. Schon vor der Veröffentlichung ihres Anfang Oktober erscheinenden Albums wird sie beim Reeperbahn Festival daraus Akustik-Songs präsentieren. Eine moderne Mischung aus Volksmusik, Electro-Beats und Rap serviert uns Kellerkommando. Die allesamt studierten Musiker haben es sich zur Aufgabe gemacht, ein zeitgemäßes Gewand für regionales Liedgut zu finden. „Blue-Eyed Soul“ präsentiert Leslie Clio. Die 25-jährige Newcomerin mischt ihn mit einer Prise Trip-Hop und etwas Post-Punk.

Weitere Neubestätigungen sind: Amanda Mair, Kadavar, Miriam Bryant, DENA, Skinny Lister, Man Like Me, Fukkk Offf DJ-Set, Blitzkids mvt., Last Dinosaurs, Boho Dancer, Amatorski, Trust, Maxim, Rebekka Karijord, Correatown, Betty Dittrich, Shiny Darkly, Camera, Woodlands, Feed The Rhino.

reeperbahnfestival.com

Queen About Music