Programm zum altonale Straßenfest

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Vom 3. bis 5. Juli präsentieren sich zwischen Fabrik und Altonaer Rathaus und von der Motte bis zur Großen Bergstraße rund 1.200 Akteure auf insgesamt 4 Kilometern Gesamtlänge, und da gibt jede Menge zu entdecken. Wir haben hier nur ein paar der Highlights für Sie zusammengestellt – unter dem Downloadlink (siehe unten) finden Sie passend dazu jede Menge tolle Motive!

Foto: Mario De Mattia

Nicht nur meterologisch startet die altonale heiß ins Wochenende – der Freitag Abend wird mit „heißen Sounds“ eröffnet:

altonale legt auf: DJs and Sound Systems
Gleich auf mehreren Bühnen bringen DJs Altonas Electro & House-Fans in Tanzlaune, und zwar das ganze Straßenfestwochenende lang:
– 3.7., ab 18 Uhr, TIDE-96,0 DJs: house, electro+oldschool; HipHop mit DJ Leo Large
– 4.7., 13.30 Uhr, Boogie Down Stage und Familieneck-DJs auf dem Alma-Wartenbergplatz
– 5.7., 16.30 Uhr, Grüne Bühne: Aerodice&Babeli

Freitag, 3.7. ab 20:30 Uhr: altonale Intercontinental-Offbeat mit dubtari
Nach mittlerweile 15 Jahren on stage und fünf Alben haben sich dubtari zu einer festen Größe in der deutschen Reggae- und Ska-Szene entwickelt. Während Ska und Reggae bis heute die musikalische Basis der Band geblieben sind, fanden im Laufe der Jahre immer mehr Musikstile wie z.B. Dancehall, Dub, Latin, HipHop, Drum’n’Bass und Rock ihren Weg in die Stücke. Das Ergebnis ist der unverkennbare, abwechslungsreiche dubtari-Sound, der durch deutsche, spanische und englische Vocals von Frontfrau Quiandra und Frontmann Marcophone komplettiert wird. dubtari nennt diese einzigartige Mischung Intercontinental-Offbeat.
Wo? Tanzboden (Goetheplatz, Neue Große Bergstraße)

Freitag, 3.7. ab 22:00 Uhr: altonale goes Reggae mit I-Fire
Sechs Hamburger Musiker, die zwischen Gesang, Rap und Publikums-Animation hin- und herspringen. Musikalisch haben die Jungs einen deutlichen Hip Hop Einfluss mit starkem Jamaika-Flair! Sie singen deutsch und versprühen die pure Lust am Feiern. Feuer ist für sie das Schlüsselwort im Reggae – daher der Bandname I-Fire.
Wo? Tanzboden (Goetheplatz, Neue Große Bergstraße)

NEU! Samstag + Sonntag: altonale Street Games: Die altonale bietet mit den altonale Street Games erstmals einen Bereich speziell für Jugendliche von 8 bis 18 Jahren. Im Rahmen der Hamburg-Bewerbung um die Olympischen Spiele haben die Besucher hier die Möglichkeit, verschiedene Fun-Sportarten auszuprobieren und für sich zu entdecken. Mit dabei: Seifenkisten, Longboard, Parkour, Frisebee, Skater, Basketball, Street-Soccer, Klettern, Longboard-Rennen und vieles mehr. Wir würden sagen: Läuft…!!!
4.+5. Juli, Neue Große Bergstraße, genaue Zeiten siehe www.altonale.de
(Aktuelles Bild mit allen Akteuren der Streetgames ab Donnerstag Nachmittag)

NEU! Samstag + Sonntag: Grüne Meile: Auf der Aktionsfläche Altona Mobil können elektrische Autos und Lastenfahrräder Probe gefahren werden. Im Repair Café wird ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft gesetzt: Hier zeigt der Verband kleine Kniffe, wie elektrische Geräte wieder auf Vordermann gebracht werden können.

NEU! Food Swap: In diesem Jahr können begeisterte Hobbyköche ihr Selbstgemachtes mitbringen und tauschen! Food Swap ist Hamburgs erste Tausch-Community für selbstgemachte Speisen und Leckereien. Humor und kultureller Anspruch bietet der Muddi Markt all jenen Künstlern, Visionären und Kreativen, die sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen wollen.
4.+5. Juli, vor dem Altonaer Bahnhof sowie Große und Kleine Rainstraße

NEU! Samstag + Sonntag: „Blind Date“: Begleitprojekt für Sehbehinderte und blinde Menschen
Zum ersten Mal bietet der treffpunkt.altona im Rahmen der altonale17 einen „Begleitservice für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen“ an. Wir suchen noch Ehrenamtliche, die Lust haben, hier am Straßenfestwochenende mitzuwirken: Samstag, 4. Juli, 14 bis 17 Uhr und 19.30 bis 22 Uhr, Sonntag, 5. Juli, 11 bis 14 Uhr. Vorab findet ein Vorbereitungstreffen statt (der Termin wird noch bekannt gegeben). Anmeldung und Infos im treffpunkt.altona, Große Bergstraße 189, Tel. 226342310, treffpunkt-altona@alsterdorf-assistenz-west.de

altonale Versteigerungen

Die Thalia Kostümversteigerung
Diese Versteigerung ist mittlerweile Tradition bei der altonale. In diesem Jahr wird Schauspieler Steffen Siegmund, seit der Spielzeit 2013/14 Ensemblemitglied am Thalia Theater und aktuell z.B. zu sehen in „FRONT – Im Westen nichts Neues“, die Versteigerung von Schätzen und Skurrilitäten aus dem Kostümfundus des Thalia Theaters moderieren – garantiert wieder mit hohem Unterhaltungswert!
4. Juli zwischen 14.30 bis 16 Uhr, Platz der Republik

Die Kunstpreisversteigerung
Seit nunmehr 10 Jahren gibt es beim Kunstmarkt auf dem Straßenfest spannende Originale zu entdecken! Von Malerei über Objektkunst bis zu Fotografie und Druckgrafik ist (fast) alles dabei!
5. Juli, 15 Uhr „Große Kunst zu kleinen Preisen“ – Jubiläums Versteigerung, Bühne am Spritzenplatz

NEU: Hamburgs wildeste Online-Auktion für kulturelle Üppigkeit – LIVE-Auktion am 7.7.
Unter dem Motto „Kultur ist käuflich. Und sei es über Umwege.“ haben auch in diesem Jahr zahlreiche Firmen und Privatpersonen „Devotionalien“ zur Verfügung gestellt, die von Lauritz.com zugunsten der altonale online versteigert werden. Dabei sind „Klassiker“ wie eine Statistenrolle beim Großstadtrevier, eine Eiscreme- und Café-Flatrate, ein Stuhl für Babychens Mondfahrt, Reisen, Designermöbel und erlesene Weine, aber auch ungewöhnliche Objekte wie ein Karussell-Bär, ein Karussell-Elefant oder auch 16 Tonnen Asphalt-Mischgut und 20 WC-Becken… Zu finden ist die Auktion über www.altonale.de/online-auktion oder bei einem Besuch im Showroom. Zum Abschluss der Charity-Auktion wird es am Dienstag, 7.7.15, erstmals eine LIVE-Finale-Auktion geben. Gerhard Fiedler, Leiter der Kultur altonale, wird die Online- sowie Live-Gebote kommentieren.

Online Auktion: 19. Juni bis 7. Juli 2015 während der altonale17
Live-Auktion: 7.7. 2015 von 18:30 bis 20:30 Uhr, Lauritz.com, Große Elbstaße 268, 22767 Hamburg