KRAUTZUNGEN #3 – Musik & Kunst & Visuelles in der Hamburger Zentrale

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Pein, Rausch und Selbstaufgabe. Arbeit und Absturz: Krautzungen, das interdisziplinäre Kunstfestival, stößt die Tore zur Hölle auf.
Am 4.05.2012 laden Musiker, Künstler und DJs zum Tanz mit dem Teufel in die Zentrale. Ob Applestore oder Gartenarbeit, ob Kannibalismus oder Abba: K#3 geht den entscheidenden Schritt zu weit und verabschiedet sich von Paradies und Wirklichkeit. Die Bar des Thalia Theaters wird an diesem Abend zum Ort für Fehltritte und Sisyphosaufgaben, für Untugend und Ausuferung, für Überschreitung und Diabolik.

Foto: Das Labor für pragmatischen Utopismus

An diesem Abend reißen Classless Kulla& Istari Lasterfahrer den Damm zwischen Roter Flora und Thalia Theater ein. Aus Hochkultur wird Hafenstraße.
Konterkariert werden sie vom Bürgermeister der Nacht, der neuen Band von Joachim Franz Büchner und Fynn Steiner, die mit Dichterauge& Urban-Pop den Moloch Stadt seziert. Das DJ- Set von Heiko Gogolin (Pingipung) und Mme Bing widmet sich den Verfemten, den Selbstmördern des Popgeschäftes.

Nach der Hölle in Wort und Ton forschen Literat Gereon Klug und die DJs SKL und Richard von der Schulenburg. Videokünstler Hans Stützer zeigt Auszüge aus seinen Arbeiten, der Maler Oliver von Below beschwört den Schmerz des IndieWeltkommens, die Künstler Robin Hinsch, Fiona Hinrichs, Jorge Wittersheim und Fynn Steiner präsentieren neue Bilder und Installationen.

Als Moderator führt Uijuijui- Sänger Thorben Kaiser durch die Hölle.
Der Abend beginnt um 20:00Uhr und kostet im Vorverkauf 10, an der Abendkasse 12€.

Infos bei facebook

Freitag, 04.05.2012
20.00h
Eintritt: 12 €

LIVE
istari lasterfahrer
der bürgermeister der nacht

DJs
dj skl vs. richard von der schulenburg
dj heiko gogolin und mme bing

Lesung: Benjamin Maack

http://www.thalia-theater.de/zentrale/