Jubiläum der literatur altonale in Hamburg – 10. Auflage

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Vom 31. Mai bis 17. Juni 2012 findet die 10. Auflage der literatur altonale statt. Gestärkt durch ausgewählte Frühjahrs-Novitäten und neue Formate präsentiert sich das Literaturfestival in Altona in buchstäblicher Pracht.

Mehr als 30 Veranstaltungen umfasst das Programm für Erwachsene, darunter mobile und kulinarische Lesungen, Literatur-Shows, eine literarische Fahrradtour, Writers in Residence, blühende und recycelte Buchinstallationen, die one and only Kiosklesung und ein Slam in der Kirche. Wahlweise wird die Literatur unter freiem Himmel, auf dem Wasser und im Doppelbett verabreicht – an erprobten Lieblingsplätzen und auf neu erobertem Terrain.

Das Programm der literatur altonale finden Sie im Kulturplaner-Format hier als Download

Am Sonntag, 3. Juni 2012, heißt es wieder „Literatur Ahoi!“. Im abendlichen Wellengang der Elbe lesen drei Schriftsteller – verteilt auf zwei Schifffahrten – aus ihren frühjahrsneuen Romanen. Die MS Commodore startet um 18 Uhr mit Katrin Seddig und Judka Strittmatter und erneut um 20 Uhr mit Helge Timmerberg, der sein neues Afrika-Reise-Buch „African Queen“ vorstellt, vom Anleger Neumühlen/Oevelgönne.

Kostproben ihres – teilweise gemeinsamen – Oeuvres kredenzen Jochen Schmidt und Line Hoven,während Benjamin Maack mit grenzgenialen Texten in der Satteltasche entlang der Altonaer Grenze radelt.

Einen LiteraturRaum der besonderen Art installiert Lotte Llacht im Mercado – mit Wohnobjekten und Parkettboden aus Büchern. An Bord der Poetry Night Ferry: die Berliner Schriftstellerin Kirsten Fuchs. Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses, führt durch die Schlagerwelt, während Adam Gusowski vom Club der polnischen Versager die polnisch-deutsche Beziehung satirisch durchdringt.

Aus Norwegen reist Nikolaj Frobenius an, um seinen aktuellen Roman vorzustellen. Zum dritten Mal gastiert im Möbelhaus habitat in der Großen Elbstraße die Literatur-Show „Die Wahrheit übers Wohnen“ – diesmal im Gewand eines Pfadfinderlagers. Marion Brasch erzählt von ihrer fabelhaften Familie. Stevan Paul feiert das Erscheinen der Taschenbuchausgabe seines Erzählbandes mit einer kulinarischen Lesung in der Goldenen Gans. Und im Dienstzimmer des Altonaer Bezirksamtsleiters entführt Katerina Poladjan ins winterliche Russland.

Die Crème de la Crème der Slam-Szene trifft sich wieder in der Christianskirche zum Stop Klock Poetry Slam. Zum ersten Mal sorgt die literatur altonale auch für die Literaturproduktion: Donata Rigg, Karen Köhler und Stefan Beuse lassen sich zu Beginn des Festivals von Altona inspirieren und lesen zum Abschluss ihre Stadt-Texte auf der Terrasse der Galerie Kunst-Nah.

Diese und noch viel mehr Neuigkeiten finden Sie ausführlich und mit allen relevanten Daten auf www.altonale.de/literatur.html

Katrin Weiland
Programmleitung literatur altonale

Eine Bitte: Wir haben hier zu Ihrer Homepage verlinkt und auch wir freuen uns über Links zu uns. Verlinken Sie gerne auf ihrer Internetseite zu uns: http://blog.hamburg-internet.de – hamburg-Internet Blog – Vielen Dank!