Hamburger Fotokunst: Es steht ein Bett am Elbstrand

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Hier gehen Kunst, Literatur und guter Schlaf eine spannende Liaison ein: Der Hästens Store Hafencity verwandelt sich am 1. Dezember in einen ungewöhnlichen Kulturraum. Anlässlich der Neueröffnung der U-Bahn-Linie U4 lädt der traditionsreiche, schwedische Betten-Hersteller zu Vernissage und Lesung mit prominenter Unterstützung ein. Zu erleben ist Literatur im Liegen und zu sehen ist die Fotokunst „Mitten in Hamburg: Ein Bett auf Achse“.

Foto: Straub & Linardatos GmbH

Es gibt einen Grund zum Feiern: Wenn die Hafencity am 1. Dezember 2012 ihre eigene U-Bahn-Linie erhält, wird der junge Stadtteil zu einem vielseitigen Veranstaltungsschauplatz. Mittendrin bietet der Betten-Hersteller Hästens seinen Besuchern Kunst und Kultur im ungewöhnlichen Ambiente.

Mitten in Hamburg: Ein Bett auf Achse
Am Alsterufer, am Elbstrand und im Hamburger Hafen – Hästens schickt ein Bett auf Reisen, und Kunstfotograf Hennig Heide fängt jeden Augenblick mit der Kamera ein. Das Ergebnis dieser ungewöhnlichen Zusammenarbeit ist am 1. Dezember unter dem Titel „Mitten in Hamburg: Ein Bett auf Achse“ im Hästens Store Hafencity am Sandtorpark zu sehen. Die eindrucksvolle Ausstellung des Hamburger Fotografen dürfte sowohl bei Fans natürlicher, edler Möbelstücke als auch bei Freunden der Hansestadt Anklang finden, denn alle dabei entstandenen Bett-Motive sind „typisch Hamburg“. Während der Vernissage von 17.30 Uhr bis 19 Uhr steht Henning Heide den Besuchern für Fragen zur Verfügung. Die Kunstwerke sind auch nach dem 1. Dezember noch im Hästens Store zu sehen.

Literatur im Liegen
Für noch mehr Kultur sorgt am 1. Dezember ein prominenter Vorleser: Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene hat Schauspieler Claudius von Stolzmann spannende wie unterhaltsame (Bett-)Geschichten im Gepäck. Um 16.30 Uhr startet das Lesungsprogramm für die kleinen Geschichtenfreunde mit „Pettersson & Findus“. Ab 19.30 Uhr können es sich die Erwachsenen mit einem schwedischen Glögg auf den Betten gemütlich machen und der Stimme des Schauspielers lauschen.

Über Hästens:
Eine bessere Welt dank guten Schlafs – so lautet die Vision von Hästens. Dass der Boxspringbetten-Hersteller Hästens keine Kompromisse duldet, zeigt sich in den verwendeten Materialien: Die Betten sind aus feinsten Naturmaterialien in aufwendiger Handarbeit gefertigt. Nachhaltig produziertes Rosshaar, Baumwolle, Wolle, Leinen und nordschwedisches Kiefernholz bieten Komfort, Haltbarkeit und ein optimales Klima für einen erholsamen Schlaf. Schon seit 1852 hat Schwedens ältester Bettenhersteller den Anspruch, der Welt das wohl beste Bett zu schenken. Der Hästens Store Hafencity in Hamburg ist seit 2011 inmitten von moderner Architektur und historischer Speicherstadt zu finden. Vom Hauptbahnhof aus ist der Hästens Store mit der U4 in fünf Minuten zu erreichen.

Straub & Linardatos GmbH