Hamburger Bands spielen beim Urban Music Network Showcase auf dem SPOT Festival 2015

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Nach dem erfolgreichen Start des Urban Music Networks im vergangenen Jahr wird RockCity auch 2015 mit drei Hamburger Bands zum Spot Festival (Aarhus/DK) fahren, um mit Bands aus Malmö, Stockholm, Göteborg und Aarhus zu kollaborieren. Gemeinsam mit den beiden Popförderinstitutionen Promus (Aarhus/DK) und Upsweden (Malmö/SE) gründete RockCity während des SPOT Festivals 2014 das Urban Music Network mit dem Ziel, Nachwuchsmusikern* den Zugang zu ausländischen Bühnen, das Sammeln von Medienerfahrungen im Ausland sowie den Ausbau von Netzwerkaktivitäten zu ermöglichen.

Foto: Mario De Mattia

Das bekannteste dänische Showcase-Festival setzt seinen Fokus auf dänische und nordeuropäische Musikproduktionen – da darf Hamburg nicht fehlen. Die drei umtriebigen Hamburger Acts Lùisa, Pool und Wilhelm Tell Me bespielen gemeinsam mit Astronaut, The Boy That Got Away, Coco Moon aus Aarhus und den schwedischen Bands Tracy Irve, QNDA, Meadows Ever Bleeding im Rahmen des Urban Music Network Showcases am 02. Mai eine Bühne des Festivals.

RockCity bietet den Hamburger Musikern mit seinen Auslandsaktivitäten eine Plattform für Live-, Auslands- und Medienerfahrung, aber auch die Möglichkeit Kommunikationswege und eigene internationale DIY-Netzwerke auszubauen. Begleitet von den Labels, Bookern oder Managern der Musiker, optimiert RockCity Kontaktwege vor Ort, ermöglicht Vernetzung mit ausländischen Kollegen und stellt dadurch weitere Bookings, Supportslots oder gemeinsame Touren in Aussicht. Die beteiligten Popförderinstitutionen bieten während des Festivals ein Rahmenprogramm mit Netzwerktreffen und Matchmakings für die beteiligten Bands. Um mit Interviews und Aufnahmen das Gespür der Bands für die mediale Praxis zu schärfen, wird RockCitys musikalische Karawane von einem Filmer und Fotografen sowie einem Hamburger Jounalisten begleitet.

Ricardo Cortez, RockCity Präses: „Das frisch gegründete Urban Music Network ist eine hervorragende Möglichkeit für Nachwuchsbands Auslandserfahrung auf der Bühne und mit internationalen Medien zu sammeln. Die Vernetzung der Bands aus Hamburg, Aarhus, Stockholm, Göteborg und Örebro ist dabei ein besonderes Schmankerl.“

Weitere Infos unter: www.rockcity.de // www.spotfestival.dk

RockCity Hamburg e.V. – Zentrum für Popularmusik fördert seit 1987 szenenah, kontinuierlich und marktgerecht die Arbeits-, Auftritts- und Vermarktungsmöglichkeiten von Hamburger Musikschaffenden.

PM: RockCity Hamburg