Hamburg hat fünf neue Krach + Getöse Musikerpreisträger

Add to Flipboard Magazine.

Foto: Rockcity Hamburg(CIS-intern) – Im Rahmen einer feierlichen Verleihung in der Hanseplatte vergibt RockCity Hamburg e.V. gemeinsam mit der Haspa Musik Stiftung den Hamburger Musikerpreis Krach + Getöse 2016 an die fünf hoffnungsvollsten Nachwuchsbands aus Hamburg und Umgebung:


New Age Indie: CONSOLERS // www.consolersconsolers.com

Elektropop: FRIEDER HEPTING // www.soundcloud.com/friederhepting

Gangster Rap: HAIYTI // www.facebook.com/HaiytiakaRobbery

Garage Psych: SICK HYENAS // www.facebook.com/SickHyenas

Hardware Post Pop: TELLAVISION // www.tellavisionmusic.com

 

Vom Testballon zum Luftschiff: Der Hamburger Musikerpreis Krach + Getöse ist im 8. Jahr längst in der Bestenliste der deutschen Nachwuchspreise angekommen, denn viele namhafte Bands wie Tonbandgerät, FUCK ART, LET‘S DANCE!, Luìsa, Sarah & Julian oder Pool profitierten bereits von der Rundum-Förderung und sind heute etablierte Künstler. Den Preisträgern winken ein Preisgeld in Höhe von 1.200€, ein individuell zusammengestelltes Förderpaket über 12 Monate sowie bei Eignung attraktive Booking-Slots, Trainings, Plakatierungsaktionen, Vernetzung, Medienpräsenz, uvam.

 

Die diesjährige Fachjury besteht aus JOACHIM WITT (Musiker/ Songschreiber), ELIF (Musikerin/ Songschreiberin), ENNO BUNGER (Musiker/ Songschreiber), MILO MILONE (Musikerin/ Rhonda), RICK MCPHAIL (Musiker/ Tocotronic), ONEJIRU (Musikerin/ Songschreiberin), DAVID STOLTZENBERG (Musiker/ Pool) und MARIANNE ROSENBERG (Musikerin/ Songschreiberin). Sie wählten nach Phantasie, Ausdruck und Begabung unter 280 eingesandten Talenten und Tipps von den sogenannten Hamburger Musikexperten aus.

 

Ricardo Cortez, Präsident RockCity Hamburg e.V.: „Der Hamburger Musikerpreis Krach + Getöse zeigt 2016 Rückgrat, denn Jury und Experten legten besonderen Wert auf „Haltung“, sowie experimentellen, mutigen Ausdruck. Dabei hat die Jury einen exzellenten Riecher für spannende Talente bewiesen.“

Dr. Harald Vogelsang, Vorstandsvorsitzender der Haspa Musik Stiftung: „Krach + Getöse fördert und begleitet aufstrebende und talentierte Musiker individuell und nachhaltig. Wir freuen uns, auch in diesem Jahr gemeinsam mit RockCity langfristigen Musikerkarrieren eine Starthilfe zu geben.“

 

Weitere Informationen: www.krachundgetoese.de, www.rockcity.de und www.haspa-musik-stiftung.de.

 

FOTO: 1. Reihe/vorne: Elif, Frieder Hepting, Rick McPhail, Andrea Rothaug (GF RC), Haiyiti, Tellavision, Onejiru, Janna Prüssner (GF Haspa Musik Stiftung)
2. Reihe/Mitte: Eddie Ness, Velvet Bein, Albrecht Bibas, Florian Hofer, Till Schomburg, Enno Bunger, David Stoltzenberg, Lene Eckert (RC), Reinhild Marie Sickinger (RC)
3. Reihe/hinten: Joachim Witt, Thore Seidler, Milo Milone, Ricardo Cortez (Präs. RC), Sven Bünger (Vorstand RC), Miriam Mentz
(RC)