Hamburg: Die Höhepunkte der altonale17 am Wochenende

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Am Freitag den 19. Juni 2015 startet die altonale17. In Kooperation mit der diesjährigen Partnerstadt Gdańsk wird beim Auftakt im Rathaus ein erster Vorgeschmack davon geboten, was die Besucher während des zweiwöchigen Kulturfestivals erwartet. Neben der Sommernacht stehen am Auftaktwochenende Jazz aus Gdańsk mit Krystyna Stańko – „Sink“, das Debüt des altonale Hafenfestes, bei dem sich alles um Fisch dreht, drei Jahre „Glebs Film“ und „Grassowska“, ein internaktives Computerspiel, das den Ehrenbürger der polnischen Metropole Günter Grass feiert, als Highlights auf dem Programm.

Foto: Thomas Panzau

NEU: Besonderes Augenmerk liegt auf der Veranstaltung „Kunst im Schaufenster“, die in diesem Jahr das erste Mal einen Publikumspreis vergeben wird! Vom 19. bis zum 25.6. kann aus allen teilnehmenden Geschäften das Lieblings-Schaufenster gewählt werden. Im Rahmen der altonale Kunstpreisverleihung (26.6.) im Altonaer Museum erhält der Gewinner des Publikumspreises eine Überraschung.

… vom Kranballett, von KammerKonzerten und Versagern
Das Altonaer Rathaus öffnet seine Tore zum großen Opening der altonale. Im Fokus: Die diesjährige Partnerstadt Gdan ́sk mit vielfältigen künstlerischen, filmischen und musikalischen Veranstaltungen. Außergewöhnlich wird die Projektion des polnischen Künstlers Robert Sochacki, der das Rathaus nicht nur von außen bestrahlen wird, sondern ebenso eine interaktive Installation im Haus selbst vorstellt. Erstmals wird es im Dienstzimmer der Bezirksamtsleiterin einen besonders atmosphä- rischen Raum der „Kammermusik“ geben. Der Innenhof steht ganz im Zeichen von Tanz und Party mit Jazzanova DJ Claas Brieler. Zu erleben sind u.a. : Die polnischen Satiriker Adam Gusowski und Piotr Mordel vom „Club der Polnischen Versager“, das Quartett Capella Gedanensis, die Violinistin Ewelina Nowicka, Jan Michael Haase und Peter Franke zur Eröffnung von den Rathaus Balkonen, das Improvisationstheater Steife Brise, polnische Kurzfilme, der Jazz-Pianist Sławek Jaskułke und die Singer/Songwriter Graziella Schazad sowie Ben Galliers im Kollegiensaal, das Kranballett des Gdan ́sker Künstlers und Artist in Residence Jacek Niegoda, Swingwerkstatt, BouBa Fall und Jazzanova DJ Claas Brieler im Innenhof sowie der Lachsomat.
Kurzinfo: 19. Juni, ab 20 Uhr, Altonaer Rathaus, Platz der Republik, Eintritt: 5 €, Karten im Vorverkauf
an der altonale Infobox ab dem 6. Juni

Pralinen Workshop
Hier lernt ihr eigene Pralinen zu kreieren! Ihr erfahrt die wichtigsten Techniken, Tipps und Tricks der Pralinenherstellung. Danach werdet ihr selber aktiv und füllt die Pralinen mit lecker-sommerlichen Sahne- und Fruchtcremefüllungen. Die kleinen Köstlichkeiten werden mit Schokolade überzogen und nach eurem Geschmack verziert. Für noch mehr sinnlichen Genuss bietet das Kakao Kontor Hamburg unterschiedlichste Kakaosorten, zahlreiche Schokoladenkreationen und spannende Workshops – Made in Eimsbüttel!
Kurzinfo: 19. Juni, 16-18 Uhr, Mercado UG – Showküche, 5 €. kakao-kontor. de, Anmeldung: yumwe.de

Krystyna Stańko „Snik“
Jazz aus Gdańsk– Krystyna Stańko ist eine der bekanntesten polnischen Jazzsängerinnen und Komponistinnen. Sie hat auf Radio Gdańskeine eigene Jazzsendung. Auf ihren Alben findet man viele bekannte eigene Kompositionen aber auch Interpretationen von Peter Gabriels Musik sowie von Gedichten der Wislawa Szymborska. „Snik“, Musik mit eigenen Kompositionen, magischen Momenten und oft überraschenden Bearbeitungen traditioneller Musik Kaschubiens. Zur Band gehören: Dominik Bukowski, Vibraphon, Piotr Lemańczyk, Kontrabass, Marcin Gawdzis, Trompete und Przemek Jarosz, Schlagzeug.
Kurzinfo: Samstag, 20. Juni 20 Uhr F-N- M-Christianskirche am Klopstockplatz, Eintritt: 15 / 10 €

altonale Hafenfest im Museumshafen
„Alles rund um den Fisch“ heißt es am 20. Juni im Museumshafen Oevelgönne. Freuen Sie sich auf historische Fischkutter, frische und dreugt Fische, die Kunst des
Krabbenpulens und Netzewebens, Künstler mit ihren Fischkunstwerken, Aktionen zum Mitmachen wie: „ich häkle mir einen Fisch“, Angelcasting, die Kreativecke für Kinder und mehr. Genießen Sie unser leckeres Kutterbier, lauschen den Lesungen im Maschinenraum unseres historischen Schwimmkrans, steuern Sie den fliegenden Fisch oder bummeln Sie über den 1. Oevelgönner Hafenmarkt.

12 Uhr: Ringelnatz: Lesung auf dem Ewer ELFRIEDE
16 Uhr: Die Band Hafennacht spielt Lieder vom Wasser (Schwimmkran HHLA1)
16 Uhr: Lesung: „Die Stille vor dme Biss“ (Augustinum, Neumühlen 37, Clubraum)
18.30 Uhr: Fischer-Geschichten und Musik mit Ben Kropp im Maschinenraum des historischen Schwimmkrans HHLA1
Der Eintritt ist frei! Jeder, der uns in einem Fischerhemd besucht, erhält eine kleine Überraschung am Infostand. Sei dabei!

Das Trio HAFENNACHT aus Hamburg … Hafennacht Gesang, Akkordeon, Inselgitarre
Ein Konzertabend mit nordisch-poetischem Flair. Es geht um kleine und große Geschichten, die am Tresen der imaginären Hafenkneipe lehnen. Dort, wo sich manche Story nachträglich zum Abenteuer aufschaukelt und sich traumwandlerisch eins zum anderen fügt. Am Tresen passt alles!

„Lieder vom Wasser“, Museumshafen Oevelgönne, Schwimmkran HHLA1
Kurzinfo: 20. Juni, 11 -20 Uhr, Museumshafen Oevelgönne e.V., Anleger Neumühlen,
22763 Hamburg. Kontakt: Kathi Petras, Mobil 0172/4142634, Mail: kpe@fsv.de

Im Rahmen der Hafenacht – kunst altonale: Frische Fische
Anita Schwieger widmet ihr Schaffen dem Thema Nahrungsmittel-Stillleben. Im Zentrum ihrer Werke steht das einzelne Objekt, format- füllend reduziert auf die eigene Ästhetik. Schwebend und in idealisierter Form projiziert Schwiegeressbare Schönheiten auf Leinwand. Nahrung ist für sie längst keine private Angelegenheit mehr. Mit Blick auf die Zukunft geht es um Überfluss,Verteilung und letztlich Botschaften an uns selbst. Im Augustinum präsentiert sie Frische Fische invielfältigen Formen. 20.
Kurzinfo: 20. Juni, Eröffnung 17 Uhr, Malerei von Anita Schwieger zum Maritimen Tag am Övelgönner
Museumshafen; Ausstellung bis 19. Juli; Augustinum, Neumühlen 37

Kunstvermittlung
NEU* Eine Kindertour durch das Künstlerhaus FRISE. Bewährt: die Fahrradtouren durch Galerien, Off-Räume und Künstlerateliers. Angela Holzhauer, Kunstjournalistin und Galeristin, radelt diesmal drei ART BIKE`s mit Ihnen. Ausgangspunkt der Touren ist jedes Mal das Altonaer Museum.
Kurzinfo: Bitte Fahrrad mitbringen, Ausstieg jederzeit möglich, 5 €, Anmeldung unter:
kunst@altonale.de

ART BIKE Kunst im Grünen
ALTONAERMUSEUM altonaermuseum.de
LAUBENLAND 2015 laubenland.de
Kurzinfo: 20. Juni, 15 Uhr, Treffpunkt vor dem Altonaer Museum, Museumstr. 23 ca. 2,5
Std.
ART BIKE II Fotografie
ALTONAER MUSEUM altonaermuseum.de
PHOTO. KUNST.RAUM carmenoberst.com
GALERIE HOLZHAUER HAMBURG holzhauerhamburg.de
ATELIER CTL-PRESSE ctl-presse.de
DER GANG der-gang-atelierschork.com
Kurzinfo: 21. Juni, 15 Uhr, Treffpunkt vor dem Altonaer Museum, Museumstr. 23 ca. 2,5 Std.

ART BIKE III Orte
ALTONAER MUSEUM altonaermuseum.de
GALERIE UND VERLAG ST. GERTRUDE st-gertruden.de
SALON 8 8salon.net
FRISE frise.de
DIE BEDÜRFNISANSTALT diebeduerfnisanstalt.de
Kurzinfo: 27. Juni, 15 Uhr, Treffpunkt vor dem Altonaer Museum, Museumstr. 23 ca. 2,5 Std.

NEU* Kindertour
Wir streifen durch Ateliers und Wohnungen in der FRI- SE, dem Künstlerhaus und Abbildungszentrum in der Arnoldstraße. Was ist das für ein Beruf „Künstler“? Wie arbeitenund leben sie? Künstler zum Anfassen und Mitmachen. Selbstgebackene Waffeln von Chrisdian Wittenburg!
Kurzinfo: 28. Juni, 15 Uhr, ca. 1 Std., Treffpunkt vor der FRISE, Arnoldstr. 26, für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren; kostet nix! Anmeldung unter: kunst@altonale.de

Grassowka
Die Stadt Gdańsk feierte im vergangenen Jahr ihren kürzlich verstorbenen Ehrenbürger Günter Grass mit einem interaktiven Computerspiel. „Grassowka“ wurde von Romanhelden aus den Werken „Die Blechtrommel“, „Der Butt“ und „Unkenrufe“ inspiriert. Grass selbst war begeistert von dieser virtuellen Ehrung. Nun wurde eigens für die literatur altonale eine deutschsprachige Version des Computerspiels erstellt, die an verschiedenen Orten erprobt werden kann. Viel Vergnügen bei der Entdeckung des literarischen Danzig! Mit freundlicher Unterstützung von Kronenberg Stiftung bei Citi Handlowy, Steidl Verlag, Günter Grass-Haus und Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

Bücherhalle Altona (Ottenser Hauptstraße 10), Bücherhalle Holstenstraße (Norderreihe 5-7) und Buchhandlung Th. Christiansen (Bahrenfelder Straße 79). Bitte beachten Sie die individuellen Öffnungszeiten!
Kurzinfos: 19. Juni bis 5. Juli, Bücherhalle Altona (Ottenser Hauptstraße 10), Bücherhalle Holstenstraße (Norderreihe 5-7) und Buchhandlung Th. Christiansen (Bahrenfelder Straße 79). Bitte beachten Sie die individuellen Öffnungszeiten!

Glebs Film
D 2010 / Christian Hornung / 27 Min.
Gleb Lenzs kleiner Friseursalon ist das einzige Geschäft in der Straße. Für viele seiner Kundinnen ist ein Besuch der Höhepunkt des Tages. Diese Einsamkeit beflügelt Glebs Phantasie. Während er Dauerwellen legt und Wimpern färbt, erzählt er seine Idee für einen Film: Eine Geschichte mit oft überraschenden Wendungen, die den Rahmen liefert für das Porträt eines leidenschaftlichen Erzählers. Anschließend im Gespräch Christian
Hornung und Gleb Lenz. M.f.U. des Altonaer Spar- und Bauvereins
Kurzinfo: 20. u. 21. Juni, 17, 18, 19, 20, 21 Uhr, Friseursalon Lenz, Windhukstr. 15, Eintritt: 3 €,
bitte unbedingt reservieren unter: film@altonale.de oder Tel.: 88 12 97 63

www.altonale.de

PM: altonaleBüro