Gorch Fock kommt wieder zum 824. Hamburger Hafengeburtstag 2013

Datum der Veranstaltung: 9.-12. Mai 2013 | Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Windjammer regen zum Träumen an, wecken romantische Erinnerungen an die Segelschifffahrt des 19. Jahrhunderts, erzeugen Fernweh nach der Weite der Ozeane und machen Lust auf eine Abenteuerreise unter weißen Segeln. Die Faszination dieser majestätischen Schiffe können die Besucher des 824. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG vom 9. bis 12. Mai 2013 im Hafen der Hansestadt erleben.

Besonderer Publikumsmagnet wird dabei die Gorch Fock sein. Das berühmte Segelschulschiff der Deutschen Marine wurde 1958 bei Blohm und Voss in Hamburg gebaut und ist seitdem Patenschiff der Stadt. 2013 beteiligt sich die Bark zum ersten Mal an den Feierlichkeiten zur Geburtsstunde ihres Geburtsortes.

Foto: Mario De Mattia

Nach ihrer Premiere beim diesjährigen HAFENGEBURTSTAG HAMBURG sind im kommenden Jahr auch wieder das Segel-Kreuzfahrtschiff Star Flyer und die Bark Alexander von Humboldt II mit ihrem charakteristisch grünen Rumpf beim größten Hafenfest der Welt dabei. Komplettiert wird das Windjammer-Quintett von der 114 Meter langen, russischen Viermastbark Kruzenshtern und dem polnischen Vollschiff Dar Młodzieży, die ihr Kommen angekündigt haben. Gemeinsam mit zahlreichen Traditionsschiffen werden sie rund um die Landungsbrücken ein einzigartiges Bild von Masten, Rahen und weißen Segeln bieten und Blickfänge bei der großen Ein- und Auslaufparade sein.

Die Großsegler in Fahrt und bei geeignetem Wind unter Segeln von Land aus zu betrachten, ist bereits ein eindrucksvolles Erlebnis. Beim HAFENGEBURTSTAG HAMBURG haben die Besucher aus dem In- und Ausland darüber hinaus die Möglichkeit, mittendrin statt nur dabei zu sein und an Bord der Großsegler und anderer Segelschiffe oder moderner Wasserfahrzeuge mitzufahren. Verschiedene Anbieter haben für Einzelpersonen oder Gruppen Mitfahrgelegenheiten im Programm und verchartern Schiffe unterschiedlicher Größe exklusiv für außergewöhnliche Firmenevents oder Privatfeiern.

Während der vier Veranstaltungstage gibt es Sonnenuntergangstörns, Brunch-Fahrten, Begleitfahrten zu Programmhighlights und vieles mehr. Ein Angebot, das gestandene Seebären genauso schätzen wie Schiffsneulinge oder Familien mit Kindern, die eine Auszeit vom Trubel an Land oder den ganz besonderen Blick auf das größte Hafenfest der Welt vor der Kulisse der Hamburger Wahrzeichen suchen.

Informationen über Mitfahrgelegenheiten und Anbieter beim HAFENGEBURTSTAG HAMBURG sind unter www.hamburg.de/hafengeburtstag-schiffsfahrten zu finden. Die Hamburg Tourismus GmbH bietet Reiseangebote mit Übernachtung inklusive Törns auf der Elbe an Bord von Segel- und Dampfschiffen sowie Barkassen. Information und Buchung unter www. hamburg-tourismus.de oder von Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr unter der telefonischen Hotline 040 30051300.

Der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG zeigt vier Tage lang die ganze Vielfalt der Wasserfahrzeuge der Weltmeere. Drei- und viermastige Windjammer, Traditionssegler, Marineeinheiten, Kreuzfahrtschiffe, moderne Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr, Fischereischutz, THW, Wasserschutzpolizei und Zoll, Hafenbarkassen und unzählige Sport- und Freizeitboote zeichnen ein buntes, maritimes Bild auf der Elbe im Herzen der Stadt. Fast alle Schiffe laden bei den Open Ship-Aktionen zu Besichtigungen an Bord ein und bieten den Besuchern damit einen spannenden Einblick hinter die Kulissen und unter Deck.

Traditionelle und neue Programmhöhepunkte des 824. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG:

Internationaler ökumenischer Eröffnungsgottesdienst in der Hauptkirche St. Michaelis (Donnerstag, 9. Mai, 14.00 Uhr)

Große Einlaufparade (Donnerstag, 9. Mai, 16.00 Uhr)

Große Auslaufparade (Sonntag, 12. Mai, 17.00 Uhr)

Schlepperballett (Samstag, 12. Mai, 16.00 Uhr)

Großes AIDA Feuerwerk (Samstag, 11. Mai, 22.30 Uhr)

www.hamburg.de/hafengeburtstag

Hamburg Messe und Congress GmbH, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit