Galerie Schlüter in Hamburg: Heiko Neumeister und John Smith zeigen Fotos und Videos

Add to Flipboard Magazine.
HH-Internet

(CIS-intern) – In der Ausstellung »Großzügige Sachzuwendung« zeigen der Hamburger Fotograf Heiko Neumeister und der britische Filmemacher John Smith eine Auswahl von bewegten und stehenden Bildern.

Beider Vorliebe für den Alltag ermöglicht eine freundlich groteske, ja beinah humoristische Perspektive auf die lapidare Schwere des Krams, der uns fortwährend umgibt. Der tiefe Ernst, mit dem Hotelflure und Sperrmüllhaufen einem Close Reading unterzogen werden, führt hier also nicht zu einer immer präziseren Beschreibung, welche es einem schließlich ermöglichen würde, Tatsachen begrifflich festzunageln, sondern weitet sich zu einer traumwandlerischen Ideenflucht, deren Logik sprunghaft aufleuchtet, kurz vorm Abdrehen in Metaphysik oder Weltpolitik aber immer wieder im Ausgangsmaterial gestoppt wird, wie in einem Kiesbett.

Wir danken der Firma Vorwerk für den Teppichboden und dem Labor Andreas Doria, außerdem Martin Wellermann für seine farbverbindlichen Fotoabzüge und Rainer Korsen für die Monitore. Ganz besonders bedanken wir uns bei Volko Kamensky für die umsichtige inhaltliche Konzeption und die Einrichtung der Ausstellung. Videos: Courtesy of the artist and Tanya Leighton Gallery, Berlin

Eröffnung 15. Februar, 17 Uhr
Galerie Schlüter
16. Februar – 16. März 2013
Do. 14 – 21 Uhr
Fr. + Sa., 14 – 18 Uhr
+49(0)40 31973763
www.dorotheaschlueter.com

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Güter-Umschlag im Hamburger Hafen 2012 leicht rückläufig

(CIS-intern) – Der Hamburger Hafen erreicht im Jahr 2012 einen Seegüterumschlag von 130,9 Millionen Tonnen (- 1,0 Prozent). Der Stückgutumschlag liegt mit 91,5 Millionen Tonnen knapp unter dem Vorjahresergebnis (- 1,2 Prozent). Der Massengutumschlag bleibt mit 39,4 Millionen Tonnen (- 0,4 Prozent) ebenfalls unter dem Ergebnis von 2011. Insgesamt verzeichnet […]