Fahrkartenautomaten in Hamburg sollen einfacher zu bedienen sein

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Ab dem 9. Juni 2013 wird die Bedienung der Fahrkartenautomaten im HVV weiter vereinfacht. Die rund 800 Automaten im HVV-Gebiet werden in den kommenden Wochen umgerüstet. Vor allem neue Kunden finden dann noch leichter den richtigen Fahrschein.
Die geänderte Startmaske der Automaten ist das Ergebnis umfangreicher Untersuchungen und Marktforschungen der Hamburger Hochbahn AG im Auftrag des HVV. Mehr als 500 Personen wurden um Vorschläge zur Gestaltung gebeten. Wichtigste Neuerung: Wer seine Fahrkarte noch nicht kennt, wird künftig unübersehbar mit einem roten Button um die Eingabe der Zielhaltestelle und damit die Ermittlung seines Fahrpreises gebeten. Anders als bei den früheren Aushängen, die nur die Schnellbahnhaltestellen und einige Bushaltestellen anzeigten, können am Automaten alle mehr als 10.000 Haltestellen im HVV gewählt werden.

Foto: Mario De Mattia

Für Fahrgäste, die häufiger mit dem HVV fahren und die richtige Fahrkarte bereits kennen, ändert sich wenig: Für sie ist auch mit der neuen Automatenbedienung ein „Schnellkauf“ – also ohne Eingabe der Zielhaltestelle – möglich. Der zugehörige Fahrpreis wird zukünftig bereits auf dem Button angezeigt.

Die Gestaltung des neuen Automatenmenüs entspricht schon jetzt den künftigen Vorgaben des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) für eine bundesweit einheitliche Benutzerführung.

In den HVV-Servicestellen und in den Bussen sind Infoblätter erhältlich, die die neuen Funktionen der Automaten ausführlich erläutern.“

PM: Hamburger Verkehrsverbund GmbH

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden