elbjazz tracks 424 – die nächsten drei Konzerte stehen fest

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – „elbjazz tracks 424“ heißt die vom ELBJAZZ Festival initiierte und monatlich in der Halle 424 im Hamburger Oberhafenquartier stattfindende Konzertreihe. Die nächsten drei Konzerte im August, September und Oktober stehen fest: Am 29.08. tritt das Quartett Knuffke/Koppel/Andersson/Nemeth in der Halle 424 auf, am 16.09. spielen Get The Blessing und am 05.10. ist Ian Shaw dort live zu erleben.

Foto: Presse Get The Blessing

Der dänische Saxofonist Benjamin Koppel, der beim ELBJAZZ Festival 2015 mit dem Pianisten Kenny Werner zu hören war, hat einen ungewöhnlichen Virtuosen eingeladen. Wenn das Downbeat Magazin Kirk Knuffke – einen Mann mit Kornett, der „Trompete unter den Horninstrumenten“ – zum „Rising Star“ wählt, ist Spannendes zu erwarten. Der ursprünglich angekündigte Gitarrist Gilad Hekselman musste leider absagen. Der ungarische Schlagzeuger Ferenc Nemeth ist weiterhin mit von der Partie, hinzu kommt am Bass der Schwede Thommy Andersson. Die Musiker haben in New York zusammengefunden und bringen nun den Sound der Metropole in den Oberhafen.

Get The Blessing: 2013 hat das Quartett mit den Portishead-Musikern an Bass und Schlagzeug beim ELBJAZZ Festival angeschrägten Jazz mit Punk-Attitüde präsentiert. Nun wollen die Briten ihr neues Album „Astronautilus“ live vorstellen.

ELBJAZZ-Fan und Wegbegleiter seit vielen Jahren ist der britische Sänger und Entertainer Ian Shaw. Und auch seine Fangemeinde wächst mit jedem Besuch stetig. Spielte er sein erstes Konzert im Stage Kehrwieder Theater von 200 Gästen, war es in diesem Jahr die prall gefüllte Maschinenbauhalle bei Blohm+Voss. Für alle, die ihn dort nicht erleben konnten, aber auch diejenigen, die ihn immer wieder sehen möchten, gibt es im Herbst im Oberhafen die Gelegenheit.

Hinter elbjazz tracks steht das Ziel der ELBJAZZ-Macher, regelmäßig Konzerte mit internationalen Künstlern zu veranstalten. Seit Dezember 2014 wird die Idee in der Halle 424 im Hamburger Oberhafen in die Tat umgesetzt. Zwischen Norderelbe und Oberhafen im alten Herzen der HafenCity gelegen, ist die Halle seit 15 Jahren die Arbeitsstätte des Fotografen Jürgen Carstensen und seines Geschäftspartners Günter Klein, die sich mit ihrem Team auf hochwertige Foto- und Videoproduktionen spezialisiert haben. Sie haben die ehemalige Stückguthalle zu einem echten Juwel zwischen überwucherten Gleisen und antiken Depots gemacht, das durch seine Lage, die Weite seiner Räume und den sechs Meter hohen Decken, den großformatigen Kunstwerken an den Wänden und mit einer selbstgezimmerten Bar an die Lofts im Soho der 1960er Jahre erinnert. Seit einiger Zeit öffnen Carstensen und Klein ihr Domizil, zu dem auch eine Kulissenwerkstatt und ein Atelier gehören, mehrmals im Monat für Livemusik.

KNUFFKE/KOPPEL/ANDERSSON/NEMETH | SAMSTAG, 29.08.2015 | 20 UHR
GET THE BLESSING | MITTWOCH, 16.09.2015 | 20 UHR
IAN SHAW | MONTAG, 05.10.2015 | 20 UHR

Die Bar in der Halle 424 ist bereits ab 19 Uhr geöffnet. Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr, DJ im Anschluss daran.
Halle 424 – Stockmeyerstr. 43 | 20457 Hamburg

Tickets für die elbjazz tracks 424-Konzerte sind im Vorverkauf für je 18 Euro über die ELBJAZZ-Tickethotlines 01806 – 853 852 und 01806 – 626 280, online unter www.elbjazz.de/tracks-424/tickets und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Karten an der Abendkasse (sofern verfügbar) kosten 22 Euro.

Weitere Infos unter www.elbjazz.de/tracks-424