Die Romantik-Nächte bei Hagenbeck´s Tierpark

Add to Flipboard Magazine.

Foto: Hagenbeck(CIS-intern) – Auch schon zur Zeit von Mozart, Bach oder Vivaldi wurde Musik nicht nur in Konzertsälen gespielt, sondern überall dort, wo Menschen zu einem Fest zusammenkamen. Diese ungezwungene und fröhliche Art, Musik früherer Epochen zu erleben, bieten die Romantik-Nächte am 13., 20. und 27. August ab 18 Uhr.

Foto: Hagenbeck

Von den zarten Tönen der Querflöten bis zum vollen Klang der Trompeten lassen sich viele Instrumente in den eigens für diese Abende zusammengestellten elf Ensembles entdecken. In unterschiedlichen Besetzungen holen Musiker Werke des Barock, der Klassik und der Romantik von der Konzertbühne herunter und machen sie unmittelbar erlebbar. Ein Kammerorchester spielt Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ und jedes klassische Streichinstrument ist irgendwo im Park vertreten. Auch Zymbal, Fagott, Klarinette, Posaune oder Spinett haben ihren Auftritt – sodass viele Besucher ganz sicher ihre Lieblingsklänge wiederhören können. Wer Opernmelodien mag, ist bei der Sängerin an der Wasserbühne richtig, die weltbekannte Arien zu Gehör bringt.

Vor vielen Tiergehegen, in der vergoldeten Thailändischen Sala, auf dem Konzertrasen am Afrika-Panorama oder sogar auf einer schwimmenden Bühne auf dem Japan-Teich – an diesen Abenden entsteht überall eine heiter beschwingte Stimmung, die einfach mitreißend ist. Unterschiedliche Walk-Acts tupfen die Wege mit den Farben ihrer atemberaubenden Kostüme.

Krönender Höhepunkt der Romantik-Nächte ist das farbenprächtige Bengalische Feuerwerk, das vom Bereich vor dem Afrika-Panorama aus betrachtet werden kann. Die mehr als 1850 exotischen Tiere in der wunderschön gestalteten Parklandschaft und die ausgesuchten kulinarischen Köstlichkeiten aus den Küchen der Welt bilden einen exquisiten Rahmen für den sommerlichen Höhepunkt aller Klassikfreunde.

Der Tierpark öffnet am 13., 20. und 27. August zu den Romantik-Nächten wieder bis 22.30 Uhr. Das Abendprogramm beginnt um 18 Uhr.