Der Hamburg Music Award KRACH+GETÖSE startet krisenfest am 1. April 2021

Add to Flipboard Magazine.
HH-Internet

(CIS-intern) – Rückenstärkung für Hamburgs coronageplagten Musiknachwuchs: Der Hamburg Music Award KRACH+GETÖSE von RockCity Hamburg e.V. und der Haspa Musik Stiftung startet in die 13. Runde: Ab dem 1. April 2021 können sich Bands und Musiker_innen aus Hamburg und der Metropolregion, die als  Nachwuchs / Semi-Profis in der Popmusik arbeiten, online bewerben. Gesucht werden Musiker_innen und Bands, die in ihrem Wirken eigenständig, originell, mutig und experimentierfreudig sind und sichtbar ‚Bock auf mehr‘ haben! Den fünf Preisträger_innen winkt ein Preisgeld in Höhe von 1.200€ sowie ein individuelles, krisentaugliches Supportprogramm über 12 Monate.

Andrea Rothaug, Geschäftsführerin RockCity Hamburg: „In Zeiten, in denen Musiker_innen strukturellen und existenzbedrohenden Herausforderungen gegenüberstehen, ist es wichtiger denn je mit konkretem Support für die Vielfalt einer lebendigen Szene zu sorgen, die ohne ihren Nachwuchs still steht! KRACH+GETÖSE 2021 ist deshalb unerlässlich wie nie für Hamburgs Musikszene!” 

Dr. Harald Vogelsang, Vorstandssprecher der Haspa: „Die Hamburger Musikszene hat auch in dieser schwierigen Zeit ihre Kreativität nicht verloren. Sie benötigt jedoch mehr Unterstützung denn je. Darum freuen wir uns in diesem Jahr besonders, mit dem KRACH+GETÖSE-Award einen weiteren Beitrag für den Erhalt der musikalischen Vielfalt zu leisten.“

Hamburger Bands und Musiker_innen aus der Popularmusik können sich vom 1. bis zum 29. April 2021 online auf www.krachundgetoese.de bewerben, zudem schicken Hamburger Musikexpert_innen ihre persönlichen Favorit_innen ins Rennen. Aus allen Bewerbungen, die den Kriterien entsprechen, kürt die jedes Jahr neu einberufene hochkarätige Fachjury ihre fünf Preisträger_innen aus dem Bereich Pop! Unter Popmusik versteht die Fachjury alle Genres der populären Musik sowie genreübergreifende oder experimentelle Popmusik, die nicht klar den Sparten Klassik, Jazz oder Neue Musik zugeordnet werden kann. Zudem wählt die Jury die Preisträger_innen mit Blick auf Geschlechtergerechtigkeit und Diversität aus. 

In Zusammenarbeit mit dem KRACH+GETÖSE-Netzwerk erhalten die Preisträger_innen über ein Jahr maßgeschneiderte Unterstützung. Diese umfasst ein Preisgeld in Höhe von 1.200€, professionelle Beratungen, Mediensupport, (digitale) Booking-Slots und mehr – in Kooperation mit c/o pop Festival, Clouds Hill Recordings, Elbphilharmonie, Futur2 Festival, Kampnagel Sommerfest, lunatic Festival, Millerntor Gallery, MS Dockville, Reeperbahn Festival, SKANDALØS Festival, Wutzrock u.v.a.m.
 Die Bewerbungskriterien und weitere Infos zu KRACH+GETÖSE unter:
www.krachundgetoese.de // www.rockcity.de // www.haspa-musik-stiftung.de

Nächster Beitrag

Moderne Zutrittssysteme für Büro und Eigenheim

5 / 5 ( 1 vote ) (Werbung) – In einer vermehrt unsicheren Umgebung und erhöhter Frequenz von Mitarbeitern, Zulieferdiensten und externen Mitarbeitern wird eine effiziente Zutrittskontrolle in Büro- und Betriebsgebäuden immer wichtiger. Aber nicht nur im betrieblichen Umfeld ist eine Zutrittskontrolle eine gute Idee. Sie kann auch privat eine […]