Das Live-Programm zum 825. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Legenden der Rockmusik und hoffnungsvolle Nachwuchsbands, Tango-Weltmeister und Travestiekünstler, Flamenco und plattdeutscher Blues – der 825. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG präsentiert vom 9. bis 11. Mai Live-Musik für jeden Geschmack und jedes Alter. Mehr als 15 Bühnen und Aktionsflächen verwandeln das Veranstaltungsgelände des größten Hafenfestes der Welt von der HafenCity über die Landungsbrücken bis zum Museumshafen Oevelgönne in ein einzigartiges Open-Air-Festival – und das bei freiem Eintritt.

Deutschrock und die Megahits von ELO
Drei Tage volles Programm bietet der NDR an den Landungsbrücken. Täglich ab 10 Uhr präsentieren NDR 90,3 und das Hamburg Journal Talk, Unterhaltung und jede Menge Live-Musik. Unter anderen treten das Hamburger Sänger-Urgestein Holger Waernecke, der Nachwuchsstar Miu und Soul-Sänger Sebó auf. An den Abenden erwarten die Besucher dann absolute Top-Stars: Am Freitag spielen Phil Bates & Band mit dem Berlin String Ensemble die größten Hits des legendären Electric Light Orchestra ELO. NDR 2 holt am Samstag die Berliner Band Silly und den englischen Shootingstar Tom Odell auf die Bühne, und die Hamburger Newcomer von Tonbandgerät treten am Sonntag für N-JOY auf.

Foto: Hamburg Messe und Kongress

Die Tango-Weltmeister bitten zum Tanz
Auf der Bühne des BUENOS-AIRES-Argentinien-Festivals auf der Kehrwiederspitze dreht sich alles um den argentinischen Nationaltanz Tango. Mit Maximiliano Cristiani und Jésica Arfenoni treten die amtierenden Tango-Weltmeister auf und verraten den Besuchern in Workshops wertvolle Tipps über den leidenschaftlichen Tanz. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich. Außerdem im Programm: Konzerte zum Mittanzen, Tango-DJs und der traditionelle Volkstanz Milonga, ein Vorläufer des Tango.

Harbour Pride – der etwas andere Treffpunkt beim größten Hafenfest der Welt
Premiere auf dem 825. HAFENGEBURSTAG HAMBURG feiert der Harbour Pride. Das Programm im „Gay Village“ westlich der Fischauktionshalle richtet sich gleichermaßen an Lesben und Schwule sowie heterosexuelle Besucher, um im Sinne einer weltoffenen und toleranten Stadt gemeinsam zu feiern und Vorurteile abzubauen. Auf der Bühne treten Musiker und DJs aus der schwul-lesbischen Szene sowie Bourlesque- und Travestie-Künstler auf. Am Samstag wird der Eurovision Song Contest live auf Großbildleinwand übertragen. Weitere Informationen unter www.harbour-pride.de.

Unterhaltung für Groß und Klein
Direkt am St. Pauli Fischmarkt bietet REWE auf mehr als 8.000 Quadratmetern ein attraktives und vielfältiges Programm für die ganze Familie mit Fußballwelt, Kinderland, Gewinnspielen und einem Beach Club mit Premium Blick auf die Elbe. Auf der großen Bühne treten unter anderem TV-Koch Stefan Marquard mit seiner beliebten Kochshow, der Shanty-Chor De Tampentrekker und der Sänger und Schauspieler Dennis Durant mit Band auf.

Von Klezmer bis Punk
Insgesamt 53 Bands auf drei Musikbühnen präsentiert der HAFENROCK in der St. Pauli Hafenstraße. Auf der Astra-Bühne gibt sich am Freitag der Satiriker und Schlagersänger Christian Steiffen die Ehre, der 2013 durch seine Kandidatur als Oberbürgermeister von Osnabrück Schlagzeilen machte. Als weitere Höhepunkte sind die Münchner Nu-Metall-Band Emil Bulls (10.5.), Maggers United (9.5.) und Restless (11.5.) zu Gast.

In der Gipsy Lounge spielen Stars wie Django Lassi und Los Gitanos Balkan-Rock, Flamenco-Latin-Pop und Klezmer-Musik. Laut zu geht es auf der Jolly Roger Bühne ebenfalls in der St. Pauli Hafenstraße. Zu den Höhepunkten zählen die Auftritte der Abstürzenden Brieftauben am Samstag und der italienischen Streetpunkband Los Fastidios am Sonntag.

Die Big Band der Bundeswehr live auf der Elbe
Ein musikalischer Höhepunkt auf dem HAFENGEBURTSTAG HAMBURG ist der Live-Auftritt der Big Band der Bundeswehr am Samstagabend (10.5., 20 Uhr). Das Team um Bandleader Christian Weiper spielt auf dem größten Hafenfest der Welt auf bislang unbekanntem Terrain: Ein im Grasbrookhafen frei schwimmender Ponton dient als außergewöhnliche Bühne für den Auftritt der Formation. Die Besucher können den Konzertmix aus stimmungsvoller Swing-, Rock- und Pop-Musik von den Marco-Polo-Terrassen aus und mit bestem Blick auf die Silhouette der HafenCity und des Hamburger Hafens genießen.

Shantys und Musik aus aller Welt
Kein HAFENGEBURTSTAG HAMBURG ohne zünftige Seemannslieder. So singen Shanty-Chöre unter anderem auf den Bühnen im Fischerdorf vor dem Beach Club Strand Pauli, im Hansedorf am Standort Vorsetzen sowie am Hafentor. Auch der Museumshafen Oevelgönne und der Traditionsschiffhafen in der HafenCity bieten ein buntes Programm mit Liedern zum Schunkeln und plattdeutschem Blues, Latin, Soul, Reggae, Rock und Folk-Music.

Der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG dankt allen Sponsoren, insbesondere dem langjährigen Hauptsponsor AIDA Cruises. Dank ihrer Unterstützung begeistert das größte Hafenfest der Welt jedes Jahr aufs Neue mehr als eine Million Besucher aus aller Welt.

Viele Barkassen und Fahrgastschiffe bieten den Besuchern des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG an, bei den Paraden mitzufahren. Eine Chance, die auch immer mehr Firmen nutzen, um Geschäftspartnern den tag- und nachtaktiven Hamburger Hafen zu zeigen. Eine Übersicht und weitere wertvolle Tipps rund um das größte Hafenfest der Welt gibt es unter www.hamburg.de/hafengeburtstag oder täglich von 8 bis 20 Uhr unter der Hotline der Hamburg Tourismus GmbH: 040 30051300.

PM: Hamburg Messe und Congress GmbH