Acker Festival 2013 – Feine Bands, feines Festival!

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – In gut zwei Monaten wird es wieder laut in der beschaulichen Gemeinde Kummerfeld bei Hamburg. Das achte Ackerfestival steht in den Startlöchern und auch dieses Jahr möchte es seinem Ruf als „größtes kleines Festival der Welt“ wieder alle Ehre machen. Zur Unterstützung gesellen sich vier weitere Acts ins Line-Up.

Neu dabei:

Egotronic
Manche Sachen passen offensichtlich gut zusammen. Das Ackerfestival und Audiolith zum Beispiel. Andere Sachen passen auf den ersten Blick nicht so gut zusammen. Politik und Feierei zum Beispiel. Hier kommen Egotronic ins Spiel. Die Band um Mastermind Torsun beweist seit gefühlt 35 Jahren, dass es auch Tanzmusik fernab stumpfer Parolen gibt. Parolen gibt es dennoch jede Menge: zum vor der Bühne tanzen, ausrasten, mitschreien und zum mit nach Hause nehmen, drüber nachdenken und auf die Straßen tragen.

Torpus & The Artdirectors
Ein paar Kilometer weiter südlich schreit man „Husum, verdammt“ und in Niebüll, ja in Niebüll wird sich erst noch mal umgedreht und nach zwei, drei Mal Schlummertaste so langsam der erste Kaffee aufgesetzt. „Norddeutsche Gelassenheit“ nennt man das und genau diese tragen Torpus & The Art Directors hinaus in die Welt. Der wunderbare Folkpop des Quintetts bereicherte bereits Kneipen, Wohnzimmer, Scheunen, Weihnachtsmärkte, ja sogar Waschsalons. Und nun glücklicherweise auch geschmackssichere Festivalbühnen wie die des Ackerfestivals.

Annisokay
Ebenso wie ihre Line-Up-Kollegen von His Statue Falls sind ANNISOKAY nicht nur in Deutschland eine feste Größe in der Hardcore-Szene, sondern auch weit über Landesgrenzen hinaus. Und weit meint in diesem Fall sehr weit: Japan nämlich. Dort haben die fünf Jungs aus Halle grade ihr Debüt-Album aus dem Jahre 2012 veröffentlicht und stoßen auf durchweg positive Resonanz. An oberster Stelle stehen aber immer noch die hiesigen Fans und deshalb gehen Annisokay ab Ende Juli auch auf erste eigene Headliner-Tour quer durch die Republik. Und wo kann man eine erfolgreiche Tour besser abschließen als in Kummerfeld? Eben.

Artificial Brothers
Man merkt immer wieder, dass unsere dänischen Nachbarn ganz besonderen Wert auf Kulturförderung legen. Somit ist nicht nur die räumliche Nähe, sondern insbesondere die musikalische Qualität der Grund dafür, dass das Ackerfestival mit Artificial Brothers erneut eine Band aus dem Königreich bei sich begrüßen darf. Die fünf Jungs sind zwar bisher nicht weit über die dänischen Grenzen hinaus bekannt, aber wenn es nach den Organisatoren des Festivals geht, muss sich das schleunigst ändern. Gut 2.000 neue Fans wird sich das Quintett aus Thisted mit Sichereheit auf dem Ackerfestival erspielen.

Außerdem schon bestätigt: Feine Sahne Fischfilet, Ahzumjot, His Statue Falls, Findus, Razz, KMPFSPRT, Kill All The Sexy People, Conjoined Twin Octopus, Wohnraumhelden, Hurricane Dean und We Are Stereokid.

Weitere Bands folgen.

Tickets jetzt erhältlich
Tickets gibt es im Online-Shop unter ackerfestival.de, auf ticketmaster.de und an allen Ticketmaster-Vorverkaufsstellen sowie verschiedenen Vorverkaufsstellen rund um Pinneberg und Hamburg (Übersicht auf der Homepage).
Ein Festivalticket ohne Camping kostet 18 Euro, das Kombiticket inkl. Camping 23 Euro (inkl. 5 Euro Müllpfand).

Weiterhin im Preis enthalten ist der Shuttlebus, der die Besucher abends zum Bahnhof Pinneberg bringt, sowie ein Klimabeitrag, um den auf dem Festival entstandenen CO²-Ausstoß durch Aufforstung von Mischwäldern zu kompensieren.

www.ackerfestival.de

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden