TWAIN (US) + CASEY GOLDEN (US)

Add to Flipboard Magazine.
Lade Karte....

Datum der Veranstaltung / Uhrzeit
07.05.2018
19:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Club!heim im Schanzenpark



Kategorie


iCal:


“Eine Stimme für das Unsagbare, das gehört werden sollte”, ein “Künstler von größter Bedeutung”. So beschreibt die Band Big Thief, Freunde und Fans, Twain in einer Ankündigung seines Albums “Rare Feeling”. Das Album wird am 25.Mai durch BB*ISLAND veröffentlicht. Aufgenommen und co-produziert wurde es von Adrian Olsen (Natalie Prass, Foxygen) und Scott McMicken von Dr. Dog.
Twain ist das Soloprojekt von Mt. (Mat) Davidson, ein Singer-Songwriter und Multi-Instrumentalist mit einer markanten, einnehmend klaren Stimme. Den größten Teil des letzten Jahrzehnts hat er in Bands wie The Low Anthem und Spirit Family Reunion verbracht Nun aber konzentriert er sich mehr und mehr auf sein Solo-Projekt Twain, eines, das seine Wurzeln zwar auch in Indie Folk und Americana hat aber beherzt, und mit Elementen von Psychedelic Rock, seine ganz eigene Stimme bildet.
“Twains unermessliche, suchende Musik beschwört den Cosmic Folk eines Tim Buckley herauf, meinte kürzlich NPR. Mit anregenden, umherschweifenden Gedanken über das Leben, das Leben nach dem Tod, über Einsamkeit und über die Schönheit des Irdischen. Seine Musik wirkt gleichsam menschlich und transzendent.
Hier ist die Art von Musik – urteilt NPR weiter – die, wäre sie vor 50 Jahren entstanden, heute ein geschätztes Kultalbum wäre.
Mt. Davidson, ursprünglich aus Virginia, begann um 2005, unter dem Namen Twain Songs zu schreiben, aufzunehmen und über seine Bandcamp Seite selbst zu veröffentlichen. Es dauerte ein Weile doch langsam und stetig fanden diese Aufnahmen, die sich von eher experimentellem lo-fi zu einem intimen wie kraftvollen Indie-Folk entwickelten, ihr Publikum. Auch seine bemerkenswerte Bühnenpräsenz, ob Solo oder mit seinem Trio, sorgte für hingebungsvolle Bewunderer in der US-amerikanischen Indie-Folk-Szene. (Gerade spielte er bei Willie Nelson’s Luck Reunion Party, Ende Juli ist er beim traditionsreichen Newport Folk Festival auf guter Position eingeladen.)
„Rare Feeling“ ist nun die erste offizielle Veröffentlichung durch ein Label, das für Amerika Keeled Scales und für Europa BB*ISLAND ist.
Es ist ein wirklich besonderes Album, etwas, das man zu finden hofft. Es ist gleichzeitig vertraut, zeitlos und zugänglich, aber es überrollt auch mit seiner eigenen Schönheit und Besinnlichkeit.
Und der Albumtitel passt perfekt.
Noch vor Veröffentlichung kommt Twain für erste Konzerte (und Presse) nach Europa. Im April spielt er drei Festivals in Holland, dann solo als support für Courtney Marie Andrews und im Mai einige weitere, u.a. zusammen mit Casey Golden.

Casey Golden: Der Singer Songwriter Casey Golden liebt die experimentellen Pop-Gurus der 1960er Jahre: Brian Wilson, Gal Costa oder Nick Drake. Ihre Einflüsse filtert er durch ein ein strahlendes Prisma aus wüstengegerbtem Rock’n’Roll und leckerschmecker Tropicalia. Goldens Stimme, ein gold schimmerndes Falsett, verleiht seinen Songs eine eigentümlichliche Verwundbarkeit: Sie könnten jederzeit zusammenbrechen.